Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizer Hotels bieten tausende Betten für Flüchtlinge an
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 15.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 38 Sekunden.
Inhalt

Krieg in der Ukraine Flüchtlinge statt Backpacker: Hotels machen Platz für Ukrainer

In Schweizer Herbergen stehen fast 30'000 Betten für Kriegsflüchtlinge parat. Das sind die Beweggründe der Hoteliers.

Aus dem «Funny Farm Backpackers» in Interlaken soll eine temporäre Unterkunft für bis zu 80 Flüchtlinge aus der Ukraine entstehen. «Als ich die schrecklichen Bilder aus den Kriegsgebieten sah, wollte ich den Menschen irgendwie helfen», sagt Martin Bühler. Er ist Direktor des Park Hotel Mattenhof Resort, zu dem die Herberge für Rucksackreisende gehört.

Ukrainerinnen
Legende: Unterkunft gesucht: Eine Gruppe Ukrainerinnen meldet sich im Zürcher Bundesasylzentrum an. Keystone

Das Hostel eigne sich wegen der Gemeinschaftsräume und Spielmöglichkeiten besonders gut für Familien. Im grosszügigen Garten könne man sich zudem entspannen und habe einen schönen Ausblick auf die Berge der Jungfrau-Region. Behördenvertreter hätten sich sehr interessiert gezeigt. Noch sei aber nicht klar, wann die ersten Flüchtlinge in der Funny Farm einziehen würden, so der Berner.

Hotels bieten fast 30'000 Betten an

Bühler ist einer von unzähligen Hoteliers, die Betten in ihren Herbergen den ukrainischen Flüchtlingen anbieten. Derzeit (Stand Dienstmittag) sind in der ganzen Schweiz über 29'000 Betten verfügbar. «Die Hilfsbereitschaft der Hotellerie ist gross», sagt Christian Messikommer von der Plattform Campax, welche den schweizweiten Vermittlungsdienst eingerichtet hat.

Hotels seien sehr gut geeignet, um ankommende Flüchtlinge aufzunehmen. «Sie sind oft zentral gelegen, einfach zu finden, bieten Essen und abschliessbare Zimmer an», so Messikomer weiter zu SRF News. Nach der oft tagelangen Flucht sei es für die durch den Krieg vertriebenen Menschen wichtig, ein geschütztes Dach über dem Kopf zu haben.

Viel Ruhe mit Blick auf die Walliser Alpen bietet etwa das Hotel Roggen in Erschmatt VS. Dort hat Gianni Castelli die Hälfte der 20 Zimmer für Flüchtlinge freigemacht. «Wir wollen uns solidarisch zeigen», so der Hotelier.

Kein Platz in Skistationen

Doch Herbergen in abgelegenen Gebieten sind weniger geeignet, um Kriegsflüchtlinge aufzunehmen. Nicht zuletzt, weil so Behördengänge länger dauerten. «Viele Betriebe, etwa in Skistationen, befinden sich zu weit von den Zentren entfernt», sagt Markus Schmid, Präsident des Walliser Hotelierverbands.

Zudem sei in diesen Gebieten in der Zwischensaison alles zu. Das sei auch ein Grund, warum im Wallis aktuell nur 500 Betten verfügbar sind.

Berge in Interlaken
Legende: Ruhe nach dem Sturm: In Interlaken sollen sich Flüchtlinge vom Krieg erholen können. Keystone

«Hotels in der Nähe der Bundesasylzentren sind am beliebtesten», sagt Messikomer von Campax. In Zürich haben laut der Sonntagszeitung etwa die Hotelketten Sheraton und Mariott 17 Zimmer gratis zur Verfügung gestellt, die sich in der Nähe der Asylzentren befinden.

Es geht mir nicht um das Geld, sondern darum, die armen Leute zu unterstützen.
Autor: Martin Bühler Hotelier Interlaken

Finanziell sind die Flüchtlinge für die Hotels kein grosses Geschäft - wenn sie überhaupt Geld vom Staat dafür verlangen. Die Hotelleriebetriebe haben bei einer Unterbringung von länger als vier Nächten grundsätzlich 70 Franken pro Person zu Gute, dazu kommt eine Essenspauschaule. «Es geht mir nicht um das Geld, sondern darum, die armen Leute zu unterstützen», betont Tourismusunternehmer Martin Bühler aus Interlaken.

Regionaljournal BE VS FR, 15.03.2022, 6.30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen