Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Fässler und Rechsteiner wollen in den Nationalrat abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 24.07.2019.
Inhalt

Innerrhoder Nationalrat CVP mit zwei Kandidierenden

Antonia Fässler und Thomas Rechsteiner wollen für Appenzell Innerrhoden in den Nationalrat.

Beide bringen politische Erfahrung mit, beide sind Mitglied der CVP und beide wollen nach Bern: Die Gesundheitsdirektorin Antonia Fässler und Alt Säckelmeister Thomas Rechsteiner bewerben sich um den Appenzell Innerrhoder Sitz im Nationalrat.

Mit Fässler und Rechsteiner seien zwei sehr fähige und politisch erfahrene Persönlichkeiten zur Kandidatur bereit, teilte die Innerrhoder CVP am Mittwoch mit. Beide seien in Bern schon gut vernetzt. Die offizielle Nomination erfolge am 21. August durch die Parteibasis.

Uni-Mitarbeiterin und Unternehmer

Nach ihrem Studium an der HSG St. Gallen arbeitete Antonia Fässler während sechs Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die CVP Schweiz. 2010 wurde sie von der Landsgemeinde als zweite Frau in der Geschichte in die Innerrhoder Standeskommission gewählt.

Thomas Rechsteiner wechselte nach kurzer Tätigkeit im Lehrerberuf in die Assekuranz und gehörte der Regierung von 2011 bis 2018 als Finanzdirektor an. Derzeit leitet er in Appenzell die Generalagentur der Schweizerischen Mobiliar Versicherungsgesellschaft.

Nachfolge von Daniel Fässler

Der Kanton Appenzell Innerrhoden hat nur eine Vertretung im Nationalrat. Diesen einen Sitz besetzte zwischen 2011 und 2019 Daniel Fässler. An der diesjährigen Landsgemeinde in Appenzell Ende April wurde Fässler in den Ständerat gewählt. Sein Sitz im Nationalrat wird deshalb frei.

Nebst Antonia Fässler und Thomas Rechsteiner von der CVP hat die SP ihren Präsidenten Martin Pfister offiziell für die Wahl in den Nationalrat nominiert. Für die SVP will Säckelmeister Ruedi Eberle antreten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?