Zum Inhalt springen
Inhalt

Doch keine Privatisierung Tesla soll an der Börse bleiben

Legende: Video Elon Musk rudert zurück abspielen. Laufzeit 02:22 Minuten.
Aus SRF News vom 25.08.2018.
  • Der Elektroautobauer Tesla bleibt an der Börse. Dies hat Konzernchef Elon Musk mitgeteilt.
  • Aktionäre hätten von einem Rückzug von der Börse abgeraten, so Musk.
  • Anfang August hatte Musk in einem Tweet überraschend verkündet, Tesla zum Aktienkurs von 420 US-Dollar zu privatisieren.

Er habe den Vorständen mitgeteilt, «der bessere Weg für Tesla ist, an der Börse zu bleiben», schrieb Musk in der auf der Twitterseite des Unternehmens veröffentlichten Mitteilung. Die Vorstände hätten angedeutet, dass sie dem zustimmten.

Die Ankündigung vom 7. August, Tesla von der Börse zu nehmen, hatte grossen Wirbel ausgelöst und die US-Börsenaufsicht SEC auf den Plan gerufen. Als rechtlich brisant galt vor allem Musks Behauptung, die Finanzierung für einen solchen Deal sei gesichert.

Börsenaufsicht lud Vorstandsmitglieder vor

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die US-Börsenaufsicht SEC hat Mitte August konkrete Schritte zur Untersuchung des geplanten Börsenrückzugs eingeleitet. Wie der TV-Sender Fox Business News berichtete, liess die SEC sämtliche neun Vorstandsmitglieder von Tesla gerichtlich vorladen.

In den Untersuchungen der SEC sollte es auch darum gehen, ob Musk mit seinen Tweets vor allem den Aktienkurs von Tesla in die Höhe treiben wollte. Der zwischenzeitige Kursanstieg hatte den Anlegern, die auf einen Niedergang von Tesla und damit auf einen sinkenden Kurs gewettet hatten, Verluste in Milliardenhöhe beschert.

Musk schrieb nun, nach Gesprächen mit Investoren sei offenkundig, dass die meisten Altgesellschafter glaubten, Tesla sei besser dran als Aktiengesellschaft. Er habe gewusst, dass eine Privatisierung herausfordernd geworden wäre, aber es sei klar, dass es sogar noch zeitaufwendiger und anstrengender geworden wäre, als ursprünglich angenommen. Das sei ein Problem, weil man absolut fokussiert bleiben müsse auf das Model 3 und darauf, profitabel zu werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Nun krebst der Schlaumeier zurück - wers nicht glaubt, dass dieses System eine Totgeburt war - muss noch schnell Aktien kaufen - die Klugen verkaufen auf diese Aussage so schnell wie möglich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Hess (MH)
    Warum wird dieser Musk als einer der erfolgreichsten Unternehmer betitelt? Ausser PayPal (und das war eine Fusion mit einer anderen Bude) hat der Mann noch kein profitables Geschäft aufgebaut. Oder liege ich da falsch? Spontan kommen mir da zig erfolgreichere Unternehmer in den Sinn, aber sicher nicht Musk!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Reuteler (br)
      Es kommt halt darauf an, wie Erfolg hier gemessen wird. Wenn PayPal sein profitables Paradepferd ist (Herkunft egal), dann kann er sich halt einige Experimente erlauben. Wenn ich den Fortschritt der Giga-Factory sehe, dann ist klar dass er immerhin einiges kann, was tausende andere nicht geschafft hätten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von R. Berger (RB.)
      Zum Beispiel ist SpaceX das absolut beste und fortschrittlichste Raumfahrtunternehmen der Welt. Mit Tesla schafft(e) er es, die Welt von e-Autos zu überzeugen. Mit PayPal (was aus X.com hervorging. Paypal lieferte den Namen, er die Technik) hat er Online Bezahlen revolutioniert bzw. eingeführt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen