Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Das Gebäude der Schweizerischen Nationalbank in Bern.
Legende: Der Quartalsgewinn der SNB war in etwa so erwartet worden. Keystone
Inhalt

SNB-Quartalszahlen Nationalbank schreibt satten Gewinn

  • Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat das erste Quartal des Jahres 2019 mit einem satten Gewinn abgeschlossen.
  • Sie weist für die Periode von Januar bis März ein Plus von 30.7 Milliarden Franken aus.
Legende: Video Aus dem Archiv: SNB mit grossem Minus abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Tagesschau vom 09.01.2019.

Dazu trugen insbesondere die Fremdwährungspositionen bei, auf denen ein Gewinn von 29.3 Milliarden entstand, wie die SNB mitteilte. Das positive Börsenumfeld hatte zu einem Gewinn von 17.4 Milliarden Franken auf Beteiligungspapiere und -instrumente geführt.

Auf dem mengenmässig unveränderten Goldbestand resultierte ebenfalls ein Bewertungsgewinn von 0.9 Milliarden. Auch auf den Frankenpositionen erzielte die Notenbank einen Gewinn von 0.6 Milliarden, der im Wesentlichen aus den Negativzinsen auf Girokontoguthaben resultierte.

Verlust in 2018

Das Ergebnis ist nicht allzu überraschend: Es war in etwa so erwartet worden. Die Ökonomen der Grossbank UBS hatten den Quartalsgewinn im Vorfeld bereits auf rund 30 Milliarden Franken geschätzt.

Im Gesamtjahr 2018 war es zu einem Verlust von 14.9 Milliarden Franken gekommen. Die SNB betonte wie üblich, dass ihr Ergebnis überwiegend von der Entwicklung der Gold-, Devisen und Kapitalmärkte abhängig sei. Starke Schwankungen seien deshalb die Regel und Rückschlüsse vom Zwischenergebnis auf das Jahresergebnis nur bedingt möglich.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von antigone kunz (antigonekunz)
    Wem ist eine SNB eigentlich verpflichtet: Der Finanzwirtschaft und einer Geldpolitik, die den globalen Geldfluss möglichst nicht behindert und/oder sieht sie sich im Dienst einer Politik des sozialen Ausgleichs, einer Investitonspolitik, die ökologische Nachhaltigkeit und Nahrungssicherheit- und Qualität für alle Menschen hierzulande vorsieht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bruno Bär (Wahrheitssucher)
    Die Gewinne aus dem Negativzinsgeschäft sollten obligatorisch an die Pensionskassen und AHV überwiesen werden! Ansonsten betreibt die SNB Raub an Volksvermögen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Man musste kein Hellseher sein um zu sehen, dass der Franken letzthin in wenigen Stunden zum Euro kräftig an Wert verloren hatte. Man hat mit dem starken Franken den kaputten Euro gestützt, also wertvoller gemacht und damit in der Osterreisezeit die massenhaften kleinen Euro-Devisenkäufer abgezockt und somit schnell wieder einige Mia Gewinn eingesackt . So geht das liebe Bürger - ich habe lieber in der Heimat die Ruhe genossen wie im Stau die Umwelt zu verpesten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen