Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Gerichte & Geschichten» Das Birchermüesli: der Naturarzt und seine weltberühmte Erfindung

Hinter vielen Gerichten stecken spannende Geschichten. «G&G» geht diesen in der Serie «Gerichte & Geschichten» auf den Grund – und wagt mit der Bündner Kochbuch-Autorin Nadia Damaso Neuinterpretationen der altbekannten Rezepte.

  • Zwei Hände eines Mannes. In der einen Hand hält der Mann einen Löffel, in der anderen eine Glasschale mit Birchermüesli.
    Legende: Keystone

    Das Birchermüesli

    Haferflocken, geraffelte Äpfel und Zitronensaft, geriebene Haselnüsse und Kondensmilch. Das sind die Zutaten des Original-Birchermüesli. Die Erfolgsstory begann um 1900. Der Arzt Max Bircher-Benner hatte die Idee, mit einer Diät, chronische Krankheiten zu heilen. Frische, vegane Vollwertkost war sein Credo. Ein revolutionärer Ansatz für diese Zeit. Mit dem Original haben heutige Birchermüesli oft nicht mehr viel gemeinsam. Das weiss keiner besser als der Arzt Andres Bircher. Der Enkel des Birchermüesli-Erfinders Max Bircher-Benner. «Gesichter & Geschichten» hat ihn zum Gespräch getroffen.

  • Der Waldorf-Salat

    Es ist ein Rezept, das in den USA auf kaum einer Speisekarte fehlt. Erfunden hat den Waldorf-Salat ein Schweizer: Oscar Tschirky, der 1883 mit 17 Jahren von La Chaux-de-Fonds nach New York auswanderte. Zehn Jahre später wurde er «Maître d’hôtel» des legendären Hotels Waldorf in Manhattan, wo er den Salat zum ersten Mal servieren liess.

Nadia Damaso

Box aufklappenBox zuklappen
Eine blonde Frau hält sich einen grünen Apfel an die rechte Wange.
Legende: Instagram / Nadia Damaso

Die 25-jährige Bündnerin hat bereits mit 19 ihr erstes Kochbuch herausgegeben. Inzwischen hat sie schon ihr drittes publiziert. Seit ihrer Kindheit ist Kochen ihre grosse Leidenschaft.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen