Kaffee mit Daniel Harding

Kaffee? Nein, Tee natürlich will der englische Dirigent Daniel Harding. Für Kaffee sei sein Geschmack zu kindlich, findet er.

Auf seinen iPad lädt der Energische all seine dicken Orchesterpartituren, das ist nicht nur leichtes Gepäck, sondern hilft bei Outdoor-Konzerten mit starkem Wind auch mal aus der Patsche.

Weiter in der Sendung:
- Stimmts, dass Erwachsene das Basler Fasnachtstrommeln nicht mehr lernen können?
- Neue CDs mit viel Streicherklang, zum Beispiel der Barockgeigerin Rachel Podger und Bach.

Beiträge

Moderation: Joachim Salau, Redaktion: Joachim Salau