Kaffee mit Margrit Rieben

Gelernt hat sie Jazz-Schlagzeugerin, aber das ist lange her. Die Bernerin Margrit Rieben bewegt sich heute in den verschiedensten Künsten wie ein Fisch im Wasser. Sie baut Skulpturen aus Petflaschen, dreht Videofilme, legt schräge Performances hin und tüftelt am Computer.

Zur Zeit unterwegs mit dem Musiktheater «Stottern und Poltern», macht die Kreative Halt im «Musikmagazin» zu einem Kaffee - mit zwei Crème bitte!

Weiter in der Sendung:
- Stimmts, dass Musik hypnotische Kräfte hat?
- Neue CDs mit glitzernden Einzelstücken von Schoeck, Reger und Hildegard von Bingen.

Beiträge

Moderation: Lislot Frei, Redaktion: Lislot Frei