Kaffee mit Netnakisum

Ja, Sie lesen richtig: Netnakisum gibt es, auch wenn der Name schwer auszusprechen ist. Das Rätsel löst sich, liest man von hinten nach vorn - Musikanten. Dahinter stecken drei Musikerinnen aus Österreich, die zwischen Jodel und Zweiter Wiener Schule alles spielen.

Weiter in der Sendung:

Stimmts, dass der italienische Komponist Francesco Veracini von seinen Kollegen ermordet wurde?

Und in den neuen CDs zweimal Händel und einmal Rameau, seine Musik auf dem Akkordeon.

Beiträge

Moderation: Gabriela Kaegi, Redaktion: Gabriela Kaegi