Wenn das Wienerische zur Musik wird: «Strottern»

Beiträge

  • Wenn das Wienerische zur Musik wird: «Strottern»

    Verstehen tut man längst nicht alles, was sie singen, zumal wenn man nicht aus Wien kommt. Doch ihr Publikum haben sie trotzdem spätestens nach dem ersten Lied um den Finger gewickelt: die «Strottern» aus Wien.

    Der Geiger Klemens Lendl und der Gitarrist David Müller singen- mit viel schwarzem Humor und einer guten Portion «Schmäh» -sogenannte «Wiener Lieder». Sie überraschen dabei mit schön schrägen Tönen und Bühnenauftritten, bei denen das Nicht-Verstehen längst Teil der Performance geworden ist.

    Kaffee gabs allerdings keinen beim Interview - denn der «ganz unwienerische Geiger» Klemens Lendl mag lieber fruchtige Noten auf der Zunge, als Heurigen. Und auch David Müller hat völlig andere geschmackliche Vorlieben.

    Cécile Olshausen

Redaktion: Annelis Berger