Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Davos holt sich das Break abspielen. Laufzeit 04:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.03.2019.
Inhalt

Break in Rapperswil Davos macht zweiten Schritt Richtung Klassenerhalt

  • Der HC Davos siegt 5:3 im Playout-Auswärtsspiel gegen Rapperswil.
  • Davos legt damit in der Serie mit 2:0 vor.
  • In den Playoff-Halbfinals gewinnen Biel und Lausanne nach Overtime.

5 verschiedene Spieler trafen für die Bündner. Das siegbringende 4:3 für die Gäste erzielte Luca Hischier 10 Minuten vor Spielende. Der Bruder des NHL-Spielers Nico Hischier hatte sich dabei unbedrängt im Rapperswiler Slot entfalten können. 5 Sekunden vor Spielende stellte Andres Ambühl mit einem Schuss ins leere Tor das Schlussresultat her.

Wende in 19 Sekunden

Davos erwies sich erneut als kaltblütiger und besass in Captain Ambühl einen dominanten Leader. Die Bündner nutzten die Unaufmerksamkeiten der Gastgeber rigoros aus.

So machten sie im Mitteldrittel innerhalb von 19 Sekunden aus einem 1:2 ein 3:2. Marc Wieser in Überzahl und Benjamin Baumgartner nach einem vorangehenden Sololauf von Andres Ambühl sorgten mit ihren Toren für den Umschwung.

Bereits in Spiel 1 der Serie hatte Davos aus einem 1:2 ein 3:2 gemacht. Und bereits damals war der HCD-Torschütze zum (damals siegsichernden) 3:2 mit Baumgartner der 18-jährige österreichische Center mit Schweizer Lizenz gewesen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.