Zum Inhalt springen
Inhalt

6 Teams aus 6 Ländern Rückkehr zum internationalen Klubturnier

Titelverteidiger Kanada und Magnitogorsk treten als Favoriten zum 92. Spengler Cup an.

Andres Ambühl
Legende: Wie schlägt sich Ambühl vor Kanadas Tor? Szene aus der Spengler-Cup-Partie 2017 Keystone

2017 galt der Fokus am Spengler Cup der Schweizer Nationalmannschaft, die sich nach drei starken Auftritten erst im Final dem Team Canada geschlagen geben musste.

Kanada mit 12 NLA-Spielern

Heuer ist die Schweiz erstmals seit der Modus-Umstellung 2010 nur noch mit einer Mannschaft vertreten: Gastgeber Davos. Das Witolinsch-Team gilt in der Gruppe Cattini aber nicht als 1. Anwärter auf den direkten Halbfinalplatz.

Diesen strebt das Team Canada mit seiner Auswahl aus NLA-Cracks, Spielern aus anderen europäischen Ligen und vereinzelten Akteuren aus Übersee an. Nürnberg als erster deutscher Vertreter seit 2015 (Mannheim) kämpft in der DEL derzeit um einen Playoff-Platz.

TV-Hinweis

SRF überträgt alle Spiele des Spengler Cups live. Am Stephanstag stehen folgende Partien auf dem Programm:
14:55 Uhr: Trinec-Magnitogorsk
20:00 Uhr: Davos-Kanada

Magnitogorsk nach 13 Jahren?

Favorit der Gruppe Torriani ist Metallurg Magnitogorsk. Die Russen stehen in der KHL Ost derzeit auf Rang 4 und haben einen Ruf zu verteidigen: Am Spengler Cup 2005 verzauberten sie das Publikum mit einer 8:3-Gala im Final gegen Kanada.

Legende: Video 2005: Als Magnitogorsk das Team Canada deklassierte abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.12.2018.

Als Leader der tschechischen Extraliga reist Ocelari Trinec an. Das 3. Gruppenteam heisst KalPa Kuopio und stammt aus Finnland.

Sendebezug: Radio SRF 3, Mittagsbulletin, 24.12.2018

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Siegenthaler (Daniel88)
    Freue mich immer auf den Spengler Cup Tolles Turnier, wo die Spieler mal mit weniger Druck agieren können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Wilhelm (Hitsch)
    Ich muss mich schon fragen,warum es Leute gibt die den Lebensnerv Spengler Cup dem HCD nicht gönnen mögen und es akzeptieren dass dieses Turnier in Davos gegründet wurde und ein weltweit ein hervorragendes Ansehen hat! Wäre das in Zürich oder Bern damals gegründet worden würde eine Abschaffung nie zum Thema und diese Clubs müssten auch nicht diese horrende Summe bezahlen.....Da ist Neid von gewissen Leuten ein großes Thema, schämt Euch!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Wilhelm (Hitsch)
    Ich finde es persönlich traurig wie manche Leute auf dem Spengler Cup herum hacken und dabei vergessen,dass eben dieses Turnier für den HCD überlebenswichtig ist! Wäre dieses Turnier damals in den heute mit grossem Budget herum brahlen wie z.b.Zürich oder Bern,dann stünde es nie zum Thema dass man durch spielen sollte! Mann ist doch nur neidisch auf das Turnier in Davos und geldgierig, denn sonst würde man die horende Summe dem HCD erlassen wo er jedem Verein zahlt pro Jahr! Richtig traurig..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marc Nager (Marc Nager)
      Sie haben ja vermutlich recht, soweit ich Ihre Bemühungen, deutsch zu schreiben, verstehe. Kleiner Typ: Autokorrektur anmachen... und einen schönen Spengler Cup an Sie und alle anderen, die sich dafür interessieren!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen