Zum Inhalt springen

Header

Löchrige Liverpool-Defensive
Legende: Löchrige Defensive Vier Liverpoolerinnen können das Gegentor durch Arsenals Vivianne Miedema nicht verhindern. imago images
Inhalt

Arm und erfolglos Liverpool-Titel auf Kosten der Frauen?

Während Liverpools Männerteam vor dem lang ersehnten Titel steht, ist die Frauenmannschaft abgestiegen.

Nach dem Abbruch der englischen Women's Super League steht der Abstieg des FC Liverpool fest – in derselben Saison, in welcher für das Männerteam die erste Meisterschaft seit 30 Jahren zum Greifen nah ist.

Das ist eine bittere Pille, die wir schlucken müssen.
Autor: Vicky JepsonTrainerin Liverpool Frauen

Nur ein Sieg und acht Tore gelangen dem Team von Trainerin Vicky Jepson in 14 Saisonspielen. Dennoch reagierte der Klub enttäuscht auf den Entscheid der Liga, die Saison zu werten: «Wir hofften auf die Chance, den Ligaerhalt auf dem Rasen zu schaffen.»

0,2 Prozent des Umsatzes

Beobachter weisen darauf hin, dass das Schlamassel hausgemacht ist: Laut dem Guardian sind die 19 Spielerinnen der 1. Mannschaft nur Halbprofis, also zu weniger als 20 Stunden pro Woche angestellt. Noch 2013 rühmte sich der Klub, als erster den Vollprofistatus bei den Frauen eingeführt zu haben.

Von den 533 Millionen Pfund, die der FC Liverpool 2019 umsetzte, ging nur eine Million ans Frauenteam. Chelsea investiert das Dreifache. Jetzt droht der Mannschaft der Ausverkauf. Die Abgänge von Christie Murray, Fran Kitching und Anke Preuss stehen bereits fest. Kitching fand dabei harte Worte:

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen