Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Erholung in der Heimat Urs Fischer entzückt Union-Fans mit einem Gruss aus den Bergen

Eine Woche nach dem Bundesliga-Saisonende verschickt Union Berlins Schweizer Trainer Urs Fischer virtuelle Feriengrüsse aus seiner Heimat.

Nach dem Klassenerhalt mit Union Berlin belohnt sich Urs Fischer mit Ferien in der Schweizer Bergwelt für eine erfolgreiche Saison in der Bundesliga. Die «Eisernen» konnten sich als Aufsteiger bereits am drittletzten Spieltag im Oberhaus behaupten.

Der Zürcher Trainer war nach getaner Arbeit auf Instagram aktiv. Er verschickte in einem Post Urlaubsgrüsse von einer Wanderung in Kandersteg.

«Einfach traumhaft, mit meiner Frau wieder Schweizer Bergluft zu schnuppern», verkündete der 54-Jährige via Social Media, nachdem er einen «wunderbaren Tag im Berner Oberland» verbringen durfte.

Besuch beim FC Thun

Fischer zeigte sich begeistert von der beeindruckenden Naturkulisse und machte mit den Fotos beste Werbung für sein Heimatland.

Der Union-Coach genoss in der Region nicht nur die «grandiose Aussicht auf die Blüemlisalp», sondern zuletzt auch Super-League-Fussball im Stadion.
Letzten Mittwoch verfolgte er das Duell seiner beiden Ex-Klubs Thun und FCZ (3:2) in der Stockhorn-Arena.

Video
Knäbel adelt Urs Fischer: «Er hat aussergewöhnliche Arbeit geleistet»
Aus Super League - Goool vom 28.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen