Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Titelkampf in La Liga Ausgerechnet Suarez könnte «Barça» aus dem Titelrennen schiessen

Luis Suarez' Abgang in Barcelona war unrühmlich. Nun bietet sich dem Atletico-Stürmer im direkten Duell die Chance zur Revanche.

Luis Suarez küsst sich beim Torjubel den Finger.
Legende: Luis Suarez trifft und trifft – auch im Trikot von Atletico. Nun steht das Duell mit Ex-Klub FC Barcelona an. Keystone

Der Titelkampf in Spanien ist spannend wie selten. Atletico, Real, Barcelona und Sevilla liefern sich ein knappes Rennen. An der Tabellenspitze steht Atletico – ununterbrochen seit dem 12. Spieltag. Damit könnte es am Samstag vorbei sein, wenn der FC Barcelona im heimischen «Nou Camp» die «Rojiblancos» schlagen sollte.

Der Titelkampf in La Liga

VereinPunkteSpiele
1. Atletico Madrid7634
2. Real Madrid7434
3. FC Barcelona7434
4. FC Sevilla7034

Verhindern will das ein Mann, der bis letzten Sommer zum Star-Ensemble der Katalanen zählte: Luis Suarez. Nach der letzten Saison hatte die Klubführung für einen der besten Torschützen der Klubgeschichte keine Verwendung mehr und verkaufte den Stürmer. Suarez-Kumpel Lionel Messi kritisierte den Vorgang scharf.

Wegen der Posse um einen gefälschten Sprachtest platzte ein Engagement bei Juventus. Stattdessen ging er zu Atletico – ein Glücksgriff. Der 34-Jährige hat mit 19 Toren in 28 Spielen massgeblichen Anteil am Erfolg von Atletico.

Beim Hinspiel-Sieg der «Rojiblancos» (1:0) fehlte Suarez noch verletzungsbedingt. Im Rückspiel aber könnte er sich nun mit Toren für die Vorgänge im letzten Sommer revanchieren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Die werden wieder Beton anrühren gegen Barça.. Nun Barça ist im Moment in einer besseren Verfassung als Atletico.
    Suarez hat ein Hühnchen zu rupfen mit Barça. Aus welchem Grund das Managment von Barça ihn so abserviert hat, passte zum damaligen Präsidium von Barça.
    Das war menschlich und moralisch weit unten anzusiedeln.Ich muss als Barça Fan eingestehen,dass es Atletico in dieser Saison verdient den Titel zu holen.Bevor Koeman das Traineramt übenahm war das nicht zum zuschauen!
    Vamos Barça!
  • Kommentar von Lars Koller  (Lasse)
    Ich hoffe schwer Atletico zieht das Ding durch! Morgen nicht verlieren dänn könnte es klappen. Es wäre solo was von verdient die Millionarios von Real und die abtrünnigen und geldgierigen Katalanen zu schlagen.
  • Kommentar von benedikt basler  (benedikt99)
    wird spannend!
    @srf
    warum wird in der Tabelle Real vor Barcelona geführt? Sowohl nach geschossenen Toren als auch nach Tordifferenz liegt Barca vorne. Und sollte SRF die Tabelle alphabetisch führen - was nach meiner Auffassung nicht korrekt wäre - käme Barca ebenfalls vor Real zu stehen.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @benedikt basler
      Guten Tag. In der spanischen Liga bilden die Direktbegegnungen (2:1, 3:1 für Real) das erste Kriterium bei Punktgleichheit.
      Freundliche Grüsse
    2. Antwort von Martin J. Pérez  (MJP)
      Atletico Madrid und Bercelona müssen Real Madrid nach Punkten schlagen, denn Madrid hat im direkten Vergleich gegen beide Teams die Nase vorn. (2:0 & 1:1 gegen Atletico und 3:1 & 2:1 gegen Barecelona).
      Einzig Sevilla könnte heute mit einem Sieg mit mehr mit 2 Toren oder mehr noch einen besseren Direktvergleich erreichen (Hinspiel 1:0 für Real).