Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

8 Minuten reichen Pausentee wirkt Wunder: YB schlägt Zürich

Legende: Video Zusammenfassung YB - FCZ abspielen. Laufzeit 04:48 Minuten.
Aus Super League - Goool vom 17.02.2019.

Da hat Gerardo Seoanes Pausenansprache mal so richtig Wirkung gezeigt: Die Young Boys kamen schäumend aus der Kabine und zündeten ein regelrechtes Offensiv-Feuerwerk.

Nach zwei Grosschancen und zwei Glanzparaden von Yanick Brecher war Christian Fassnacht nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff per Kopf erfolgreich – 1:0 für YB. Damit trafen die Young Boys nach einer ihrer äusserst seltenen torlosen Halbzeiten doch noch im 52. Spiel in Folge.

Makel beim 2. Treffer

Der Bann war gebrochen. Nach einem Musterkonter stellte Nicolas Ngamaleu nur 8 Minuten später auf 2:0. Dem Angriff war allerdings ein Foulspiel von YB-Abwehrchef Steve von Bergen vorausgegangen.

Der Leader und Meister spielte seinen 10. Meisterschaftssieg vor heimischem Anhang in der Folge locker nach Hause – das Skore hätte gar noch höher ausfallen müssen.

FCZ: Starke, aber torlose Halbzeit

Auf Seiten der Zürcher wird man den verpassten Chancen aus der 1. Halbzeit nachtrauern. Die grösste vergab Antonio Marchesano: Mit einem angetäuschten Schuss liess er die gesamte YB-Hintermannschaft stehen und stand alleine vor David von Ballmoos. Neben sich hatte er zudem noch 2 Anspielstationen; doch der 28-jährige Stürmer scheiterte am hervorragend reagierenden YB-Schlussmann.

Legende: Video 100-prozentiger geht nicht: Marchesano sündigt abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.02.2019.

Die Torhüter zeigten auf beiden Seiten ein starke Leistung, vor allem in der 1. Halbzeit:

  • 23. Minute: Nach einer Flanke von Loris Benito kommt Jean-Pierre Nsame zum Kopfball; FCZ-Goalie Yanick Brecher auf der Linie lenkt den Ball in extremis an den Pfosten.
  • 24. Minute: Antonio Marchesano zwingt auf der anderen Seite David von Ballmoos ebenfalls per Kopf zu einer Glanzparade. Die Flanke war von Neuzugang Grégory Sertic getreten worden.

Der FCZ verliert damit weiter den Anschluss an das drittplatzierte Basel, während YB an der Spitze weiter davonzieht.

Sendebezug: SRF zwei, Super League - Goool, 17.02.19, 18:00 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Aeschlimann (wernz)
    Sie haben die Transferplanung von Wuschu sicher nicht verfolgt. Herr Lustenberger kommt von Hertha Berlin. Hier wird umsichtig geplant. Hopp YB
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Es war eine eher knappe Sache und so Überzeugt hat mich YB auch nicht. Ich hoffe doch sehr das man von Bergen nächstes Jahr keinen neuen Vertrag gibt, den wenn diese Mannschaft weiterkommen will dann muss sie ohne ihn Planen! Seine Leistung Gestern war bedenklich schwach. Man ist als älterer Spieler sicher nicht mehr so flink, was ja nicht so schlimm ist, wenn man dann Stellungsfehler hat und sich auch noch wie ein Junior austricksen lässt, ist es Zeit abzutreten und den Jungen Platz zu machen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jan Niklaus (UtziZubi)
    Ich tippe auf Doping im Pausentee :) ah stopp sind ja keine Russen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen