Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Niederlage gegen Xamax Der Rekordmeister ist ganz unten angekommen

Legende: Video Zusammenfassung GC-Xamax abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.02.2019.

Seit dem 25. November keinen Punkt mehr gewonnen. Die Rote Laterne von Xamax übernommen. Und dies, nach einer offensiv desolaten Leistung völlig zurecht. GC ist nach der 6. Liga-Pleite in Serie ganz unten angekommen. Auf Coach Thorsten Fink dürften einige äusserst unangenehme Gespräche zukommen.

Xamax, das nach dem 2:1 gegen Luzern auch die 2. Partie unter Stéphane Henchoz gewann, setzte auf eine massierte Defensive und vereinzelte Nadelstiche. Ein solcher führte nach 33 Minuten zum einzigen Treffer der Partie:

  • Nach Nikola Gjorgjews fatalem Fehlpass schalten die Xamaxiens blitzschnell. Raphaël Nuzzolo – wer sonst? – sprintet den rechten Flügel entlang und überlässt den Ball Geoffroy Serey Dié. Die Basel-Leihgabe erzielt ihr erstes Tor im Neuenburger Trikot.
Legende: Video Diés erster Treffer im Xamax-Trikot abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.02.2019.

Vor bescheidener Kulisse – 4900 Zuschauer hatten den Weg in den Letzigrund gefunden – wurde über weite Strecken fussballerische Diätkost geboten. An Intensität und Willen mangelte es. So dauerte es auch 70 Minuten, bis mit Jean-Pierre Rhyner (taktisches Foul) der erste Akteur die Gelbe Karte sah.

Einzig der Verunsicherung beider Mannschaften merkte man die Bedeutung des Kellerduells an. Stellvertretend dafür folgende, völlig von Ideen und Konzept befreite Szene:

Legende: Video Die Definition von «Abstiegsk(r)ampf» abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.02.2019.

Die Grasshoppers agierten erschreckend harm- und ideenlos. Zur ersten Halbchance kam GC erst nach 20 Minuten, als Bajrami zum Abschluss kam. Auch nach dem Gegentreffer kam wenig vom Gastgeber. Ein Holzhauser-Knaller aus rund 30 Metern war so das Gefährlichste, was die Fink-Elf zustande brachte. So war Xamax nach Kontern dem 2. Treffer nahe, sündigte im Abschluss aber.

Nach der Niederlage des schwächsten Heimteams gegen sein Auswärtspendant liegen die Zürcher mit 2 Punkten Rückstand auf Xamax auf dem letzten Rang. Auf das 8.-platzierte Lugano fehlen bereits 6 Zähler.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 17.2.2019, 18 Uhr

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.