Zum Inhalt springen
Inhalt

Auftakt im Letzigrund Effizienter FCZ zieht tapferen Thunern den Zahn

Legende: Video Zusammenfassung FCZ - Thun abspielen. Laufzeit 05:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.07.2018.

Es war ein bitterer Ausflug in den Letzigrund für die Thuner: Denn in der 2. Halbzeit, die sie mit einem 0:1-Rückstand in Angriff nahmen, zeigten die Berner Oberländer eine markante Leistungssteigerung. Doch der Torerfolg liess zu lange auf sich warten: Erst in der 87. Minute verkürzte Dejan Sorgic nach Abstimmungsproblemen in der Zürcher Defensive zum 1:2.

Dabei hatten die Chancen für die Gäste, die seit der 16. Minute nach einem Treffer von Marco Schönbächler in Rückstand lagen, nach Wiederanpfiff nicht lange auf sich warten lassen. Doch Youngster Marvin Spielmann hämmerte das Leder in der 52. Minute aus bester Position deutlich über das Tor, Sorgic scheiterte kurz darauf an Yannick Brecher.

Winter trotzt dem Spielverlauf

Doch entgegen dem Spielverlauf kassierten die Berner Oberländer in der 62. Minute das zweite Gegentor. Toni Domgjoni lancierte Adrian Winter nach einer ungenügenden Thuner Abwehr. Und der eingewechselte FCZ-Stürmer erwischte FCT-Keeper Guillaume Faivre mit einem eigentlich haltbaren Flachschuss.

Legende: Video Faivre lässt Winters Schuss passieren abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.07.2018.

Nef rettet in der Nachspielzeit

Es war der üppige Lohn für Ludovic Magnins Elf, die zwar die 1. Halbzeit dominiert hatte, aber nach der Pause einen Gang zurückschaltete. Doch die Zürcher brachten den Vorsprung über die Zeit – auch, weil ein Abschluss von Dennis Hediger in der 65. Minute nur ans Aluminium klatschte und Alain Nef für den FCZ in der Nachspielzeit auf der Linie den Sieg rettete.

Sendebezug: SRF zwei, «Super League Goool», 22.7.2018, 18:00 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.