Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Die Top 5 der Super League Spychers YB, Nuzzolo und die Barrage

Welche Teams, Spieler oder Szenen prägten die SL-Saison 2018/19? Wir haben einige Highlights ausgewählt.

YB mit Christoph Spycher

Der YB-Sportchef hat alles richtig gemacht. Er hielt das Team wider Erwarten zusammen und holte mit Gerardo Seoane den nächsten Meistertrainer. YB zeigte eine überragende Saison, verteidigte den Titel scheinbar mühelos, demütigte den FCB mit einem 7:1 und und stellte zahlreiche neue Rekorde auf. Eine Trendwende ist nicht in Sicht: Spycher sorgte frühzeitig für 2019/20 vor und holte mit Herthas Fabian Lustenberger einen Top-Defensivspieler.

Legende: Video Die 7 YB-Tore gegen Basel abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Wiedereinführung der Barrage

Obwohl der Berner Meisterzug früh abfuhr, herrschte im Saisonfinale Hochspannung – unter anderem dank der Wiedereinführung der Barrage. 3 Runden vor Schluss befanden sich noch 7 Teams in Abstiegsgefahr. Sieg oder Niederlage konnten über Europacup oder Barrage entscheiden. Zuletzt erwischte es doch Xamax, das gegen Aarau oder Lausanne stechen muss.

Legende: Video Das war der Barrage-Thriller in der Maladière abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2019.

Raphaël Nuzzolo

Mit «Monsieur Xamax» ist eigentlich der 2018 verstorbene Mäzen Gilbert Facchinetti gemeint. Für diese Saison darf Raphaël Nuzzolo den Ehrennamen sicherlich ausleihen. Ohne den Stürmer hätte Xamax die Barrage niemals erreicht. Mit 14 Toren und 14 Assists war der 35-Jährige ligaweit an den zweitmeisten Treffern direkt beteiligt.

Legende: Video Zentral, am Flügel, per Freistoss: So trifft Nuzzolo abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.05.2019.

Jonas Omlin

Der Innerschweizer trat im Tor des FC Basel das schwere Erbe von Tomas Vaclik an. Die Aufgabe meisterte er glänzend, obwohl er verletzungsbedingt 7 Spiele im ersten Saisondrittel verpasste. Der 25-Jährige kassierte im Schnitt 1,07 Gegentore pro Spiel. 10 Partien spielte er zu Null.

Legende: Video Der FCB war auf Omlins Paraden angewiesen abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.05.2019.

Schöne Tore

550 Tore (ein weiteres Tor wurde Sion beim Forfait-Sieg über GC zugesprochen) fielen in den 180 Saisonspielen. Das ergibt einen Schnitt von 3,06 Treffern pro Partie. Darunter waren etliche sehenswerte und ungewöhnliche, wie das 80-m-Tor von Luganos Dragan Mihajlovic gegen Sion. Der unglückliche Sion-Hüter Anthony Maisonnial kam nie mehr zum Einsatz.

Legende: Video Mihajlovic überwindet Maisonnial aus 80 Metern abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.05.2019.

Als Basis für diese Auflistung diente eine Umfrage bei der SRF-Fussball-Redaktion. Was gehörte aus Ihrer Sicht zu den Highlights der Super-League-Saison? Nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 25.05.2019, 23:15 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.