Zum Inhalt springen

Header

Video
Xamax - Young Boys
Aus sportlive vom 16.12.2018.
abspielen
Inhalt

Hoarau-Show in Neuenburg YB geht mit Rekord in die Winterpause

  • YB gewinnt zum Vorrundenabschluss der Super League ungefährdet gegen Xamax mit 4:1.
  • Dank den 4 Toren brechen die Young Boys einen Rekord des FC Basel aus dem Jahre 2003.
  • Guillaume Hoarau erzielt ein Doppelpack und liefert zum 2:0 die Vorlage.
  • Luzern gewinnt derweil gegen St. Gallen, während Zürich und Lugano 0:0 spielen.

Den Young Boys gelang das Umschalten von Champions League auf Super League hervorragend. Nachdem sie in der Königsklasse den Tabellenführer Juventus Turin besiegt hatten, musste nun auch das Schlusslicht der heimischen Liga gegen YB untendurch.

Matchwinner Hoarau

Besonders auffällig, wie bereits gegen Juventus: Guillaume Hoarau. Der Franzose erzielte 2 Tore gleich selbst (7./59.) und lieferte beim 2. Tor von Christian Fassnacht die sehenswerte Vorlage (28.). Damit steht der 34-Jährige zur Winterpause mit 13 Treffern an der Spitze der Torschützentabelle.

Video
Die Hoarau-Show gegen Xamax
Aus Sport-Clip vom 16.12.2018.
abspielen

Für das 4. Tor und die endgültige Entscheidung war Roger Assalé in der 75. Minute zuständig. Den Neuenburger Ehrentreffer erzielte Kemal Ademi 5 Zeigerumdrehungen später.

YBs Rekordjagd hat begonnen

Dank den 4 erzielten Toren brechen die Berner einen 15-jährigen Basel-Rekord. Noch kein Team hat seit der Einführung der 10er-Liga zur Saisonhälfte mehr Tore erzielt als die Young Boys heuer. Der FCB kam 2003 auf 56 Tore, YB liegt nun bei 57.

Sendebezug: SRF zwei, «Super League Goool», 16.12.18, 18:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Das Filmli über die Halbzeitbilanz finde ich aus Bern Sicht und mit YB-Brille ausgestattet, eine wahre Freude. Gut gemacht!
  • Kommentar von Bruno Imhof  (Flo67)
    Wie kann man meinen Kommentar ablehnen, da steht rein gar nichts gegen YB und deren Stärke. Nationale Rekorde sind schön und internationale Erfolge tun der ganzen Fussballnation gut.
    1. Antwort von C. Gustavs  (C.Gustavs)
      Ein guter Tipp zu einem glücklicheren Leben: Nehmen sie sich die Likes/Dislikes zu ihren Kommentaren nicht so zu Herzen!
    2. Antwort von Adrian Flükiger  (Ädu)
      @Imhof: Nur nicht so empfindlich... in diesem Forum zu diesem Thema ist alles gegeben, nur keine Sachlichkeit. YB und den FCB im selben Kommentar zu erwähnen und YB auch noch eine Pflicht aufzudonnern, also das geht gar nicht. Habe trotzdem den "Daumen" gerade nach oben durchgestreckt... YBeeeeeeeeee - forever!
    3. Antwort von Alex Terrieur  (Imfeld)
      Fanatismus ist die einzige Willensstärke, zu der auch die Schwachen und Unsicheren gebracht werden können. (Friederich Nietzsche)
  • Kommentar von Bruno Imhof  (Flo67)
    Die Leistungen in der heimischen Liga sind wirklich top. Leider haben wir mit dem Untergang des FCB den internationalen Anschluss verloren. Hoffen wir, das YB dort auch aufholen kann.