Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Thun
Aus Sport-Clip vom 15.07.2020.
abspielen
Inhalt

Später Ausgleich gegen Thun Lugano hält erfolgreiche Heimserie aufrecht

Nach dem 3:0-Sieg gegen Xamax am Wochenende verpasste Thun gegen Lugano einen weiteren grossen Schritt Richtung Ligaerhalt. Bis kurz vor Schluss sah es nach einem 1:0-Auswärtssieg der Berner Oberländer aus. Mit dem Remis vergrössert sich der Vorsprung der Berner Oberländer auf den Barrage-Platz bis Donnerstag nur auf 2 und auf den direkten Abstiegsplatz auf 6 Punkte.

Die Führung zu verdanken hatten die Thuner Nias Hefti. Er schob in der 55. Minute überlegt zu seinem ersten Super-League-Treffer ein.

Video
Nias Hefti erzielt sein 1. Super-League-Tor
Aus Sport-Clip vom 15.07.2020.
abspielen

Guidotti sichert Lugano den Punkt

Davor war vor allem viel Leerlauf gewesen, wobei das Heimteam überraschend mutlos auftrat. Nikki Havenaar hätte die Gäste bereits in der ersten Halbzeit in Führung bringen können (36.), als Warnschuss für Lugano reichte die Chance indes nicht.

Erst nach dem Rückstand fanden die Luganesi ihre offensive Linie und kamen zu einigen temporeichen Angriffen. Gekrönt wurden die Bemühungen erst in der 88. Minute, als Stefano Guidotti von der mustergültigen Vorarbeit Christopher Lungoyis profitierte. Alexander Gerndt war kurz zuvor aus 6 Metern an der Latte gescheitert, das 1:1 auch deshalb leistungsgerecht.

Tessiner Serie geht weiter

Das Resultat bot zwei bemerkenswerte statistische Eckpunkte:

  • Lugano ist im Cornaredo weiterhin seit dem 10. November 2019 ungeschlagen (0:3 gegen Basel).
  • Thun holte seinen ersten Auswärtspunkt nach dem Lockdown. Zusammen mit Sion ist man weiterhin die zweitschwächste Mannschaft auf fremden Plätzen.

So geht's weiter

Thun empfängt am kommenden Sonntag St. Gallen. Lugano reist gleichentags zu Sion.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.