Zum Inhalt springen

Header

Video
Corinne Suter wagt den Fallschirmsprung
Aus Sport-Clip vom 26.10.2021.
abspielen
Inhalt

Skifahrerin braucht Adrenalin Corinne Suter sucht auch abseits der Piste den Kick

Corinne Suter ist ein echter Adrenalin-Junkie. Wir haben sie beim Fallschirmsprung begleitet.

«Ich würde schon sagen, dass ich sehr mutig bin», sagt Corinne Suter über sich selber. Natürlich, wer die Weltcup-Abfahrtsstrecken rund um die Welt hinunterrast, dem ist eine gewisse Courage nicht abzusprechen. Doch bei der Abfahrtsweltmeisterin gilt dies auch neben der Piste.

«Ich mache überall mit», erzählt Suter. Dazu gehören auch Fallschirmsprünge oder Skydiving – Hauptsache Adrenalin. Dennoch birgt der Sprung aus lichten Höhen ganz andere Risiken als den Tofanaschuss runterzubrettern: «Auf den Ski hat man es in den eigenen Händen. Beim Tandem-Fallschirmsprung muss man einfach machen, was einem gesagt wird.»

SkifahrerInnen im Sommertraining

Box aufklappenBox zuklappen

In loser Folge gewähren uns Schweizer SkifahrerInnen einen Einblick in ihr Sommertraining und welche Aktivitäten sie abseits des Schnees gerne betreiben.

Viel Kraft dank «Schweizer Eigenschaften»

Doch Suter hat nicht nur Spass an Geschwindigkeit und Höhe, sondern auch an Kraft. So geniesst sie die Schinderei im Kraftraum regelrecht. Ihr Konditionstrainer Peter Eichenberger ist voll des Lobes für den Arbeitsethos der 27-Jährigen. Der Österreicher schwärmt: «Sie hat gute Gene und die Schweizer Eigenschaft, ordentlich zu arbeiten. Dazu ihr Wille, etwas zusammenzubringen – immer wieder.»

Zwangspause für Suter

Box aufklappenBox zuklappen

Bei einem Trainingssturz Ende September in Zermatt hat sich Corinne Suter Knochenprellungen zugezogen. In Sölden fehlte sie noch, zum Speed-Auftakt in Lake Louise (ab 3.12.) sollte es der zweifachen Kugel-Gewinnerin der vorletzten Saison voraussichtlich reichen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Robert Richter  (Robert Richter)
    Tja! Mutig in der Tat: Vor allem, weil Corinne Suter auf einen Helm verzichtet!
    Etwa ähnlich fahrlässig wie ein Fussballer, der sich nicht impfen lassen will, scheint mir.
  • Kommentar von Manuel Sutter  (Manuell)
    Ich bin gespannt auf die konstruktive Debatte, die SRF mit hier der Kommentarfreischaltung bei einem der wichtigsten 3 bis 5 Artikel des Tages ermöglicht.
    1. Antwort von daniel schulz  (Alfonso)
      Im Themenbereich Sport sind meines Wissens alle Artikel zum kommentieren freigegeben
    2. Antwort von Thomas Maier  (Das Merkel dir)
      @Schulz
      Nein Todesartikel
      Wie bei Dupasquier oder Maradona kann man nicht kommentieren
      KOREKKTER WEISE!!
    3. Antwort von Manuel Sutter  (Manuell)
      ach so, tatsächlich. Naja, dann kann ich im Sport immer schön mitlesen, was die Leute so denken, bei Wirtschaft und Politik aber nur noch bei ausgewählten Themen. Ich finde das schade. Ich habe gerne in den Kommentaren gestöbert, um verschiedene Perspektiven auf ein Thema zu sehen. Auch wenn ich die Meinungen oft nicht teilte, war dies doch sehr informativ.
  • Kommentar von Thomas Widmer  (Thomy19)
    Irgendwie erinnert mich Corinne Suter an Michel Wicki. Geht euch das auch so?
    1. Antwort von Philipp Spuhler  (PSp)
      Nein, Michel Wicki ist ein Mann. Etwa Michelle Wiki?