Zum Inhalt springen

Header

Video
Holdener: «Ich bin so froh, dass ich heute die Lockerheit hatte»
Aus Sport-Clip vom 17.12.2019.
abspielen
Inhalt

Erster Podestplatz Holdener: «Im Riesenslalom! Das ist ein Traum, der wahr wird»

Nach ihrer Premiere im Riesenslalom ist auch Holdener etwas überrascht von sich selbst – insbesondere nach dem enttäuschenden Sonntag.

Wendy Holdener lacht und schüttelt ungläubig den Kopf. «Podest im Riesenslalom – so cool», sagt die Schwyzerin. In Courchevel durfte sie sich zum ersten Mal überhaupt in dieser Disziplin aufs Treppchen stellen.

Holdener ist als Olympia- und WM-Zweite eigentlich Slalom-Spezialistin. Doch ihr Podestplatz im Riesen kommt keineswegs aus dem Nichts:

  • In der Saison 2017/18, als sie in ihrer Paradedisziplin bereits an der Weltspitze etabliert war, begann Holdener auch im Riesenslalom immer stärker zu fahren. 3 Top-Ten-Plätze waren in diesem Winter ihre Ausbeute. In Kranjska Gora verpasste sie als 4. das Podest gar nur um 2 Hundertstel.
  • Die Schwyzerin bestätigte in der Saison 2018/19 den Aufwärtstrend in dieser Disziplin und holte 5 Top-Ten-Plätze. In Maribor verpasste sie als 4. das Treppchen erneut äusserst knapp.
  • In der aktuellen Saison 2019/20 fuhr sie zum Auftakt in Sölden nur auf Rang 15, verbesserte sich in Killington bereits auf Platz 8 und machte nun in Courchevel den entscheidenden Schritt aufs Podest.
Wendy Holdener steigerte sich im Riesenslalom immer mehr.
Legende: Die Schwyzerin strahlt Wendy Holdener steigerte sich im Riesenslalom immer mehr. Keystone
Nach dem Parallel-Slalom habe ich mich fertig gemacht.
Autor: Wendy Holdener

Enttäuschung schnell abgehakt

Nach dem enttäuschenden Parallel-Slalom vom Sonntag hatten die Vorzeichen für das Rennen in Courchevel allerdings alles andere als ideal ausgesehen. «Ich habe mich fertig gemacht», gibt Holdener zu.

Trotzdem konnte sich die 26-Jährige schnell davon erholen – auch dank den «Sports Awards». Dort belegte sie bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres den 2. Rang. «Als ich gesehen habe, dass die Schweiz so hinter mir steht, konnte ich viel Positives davon mitnehmen.»

Ein wahrgewordener Traum

Diese positiven Eindrücke verliessen sie auch auf der Piste von Courchevel nicht. «Ich bin so froh, dass ich die Lockerheit hatte und einfach Skifahren konnte», freut sich Holdener. «Heute ist ein Traum für mich wahr geworden.»

Video
Der starke 2. Lauf von Wendy Holdener
Aus Sport-Clip vom 17.12.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 17.12.19, 10:25 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.