Zum Inhalt springen

Header

Audio
Psychotherapeut Guy Bodenmann über aktuelle Paarkonflikte
Aus Kultur-Aktualität vom 25.03.2020.
abspielen. Laufzeit 04:21 Minuten.
Inhalt

In diesen Zeiten Paartherapie von Fremden tut gut

Weiterdenken, weiterschauen: Warum es schön ist, fremden Menschen beim Therapieren zuzuhören.

Sizilien: Sie ist Hebamme, arbeitet Doppelschichten im Krankenhaus. Er ist Beamter, der sich jetzt zu Hause um die drei Kinder kümmert. Die Rollen sind vertauscht. Das Paar überfordert.

München-Florenz: Sie ist Deutsche, er Italiener. Nach jahrelanger Fernbeziehung hocken sie jetzt gezwungenermassen rund um die Uhr aufeinander. Ihn stört das ständige Zusammensein nicht – er will Nähe, sie nicht. Sie will pragmatische Lösungen für die Zukunft ihrer Beziehung.

Beide Paare leben seit mehreren Wochen in Quarantäne. Die Isolation ist eine Bewährungsprobe für beide Beziehungen.

Ich darf den Paaren nun zuhören bei deren virtuellen Therapiesitzungen mit der Crème de la Crème der Paarpsychologie: Esther Perel. Neuer Podcast-Serie «Couples Under Lockdown», Link öffnet in einem neuen Fenster und neugewonnener Zeit sei Dank!

«Hinter jeder Kritik steht ein Wunsch»

Was also tun bei Stress in der Isolation, Frau Perel? Zuhören, die Gefühle des anderen anerkennen, klar sagen, was man sich wünscht und nicht, was der andere falsch macht.

Den Paaren im Podcast geht es nur anfänglich um das alltägliche Gezanke über die dreckigen Schuhe, das zu kleine Haus oder die unerzogenen Kinder. Perel bringt sie dazu, ihre Emotionen offenzulegen: ihre grössten Wünsche, Unsicherheiten und Bedürfnisse.

Das im Alltag umzusetzen, stell ich mir nicht so einfach vor. Kein Problem, kontert Perel: Sie bietet neben dem Podcast auch live Workshops auf YouTube, Link öffnet in einem neuen Fenster an.

Es geht ans Eingemachte

Wenn Ihr Euch jetzt fragt: Wieso hört die sich an, wie fremde Paare ihre Probleme diskutieren und findet das auch noch erfrischend? Ganz einfach: Die Gespräche gehen mitten ins Herz.

Man spürt und hört, wie sich die Paare dank Skype-Seelen-Striptease wieder näherkommen. Es tut gut, ehrlichen und tiefgründigen Gesprächen zuzuhören.

Der Podcast regt zum Mitdenken an und hilft mir, besser zu kommunizieren – in der Beziehung, in der WG oder im Job. (Ich wohne mit zwei Psychologinnen zusammen – merkt man's?)

Noch mehr Zeit und Lust auf Liebestalk in Pandemie-Zeiten? Sehr gut, hier lang:

Radio SRF 2 Kultur, Kultur aktuell, 25.3.2020, 6.50 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.