Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Europaparlament macht Druck EU-Staatschefs sollen auf Chinas Uiguren-Unterdrückung reagieren

  • Die EU soll stärkeren Druck auf China ausüben, um die Unterdrückung der muslimischen Minderheit der Uiguren zu stoppen.
  • Das verlangt das Europaparlament.
  • Der Europäische Rat müsse gezielt Sanktionen gegen chinesische Beamte verhängen, fordert es.
Video
Aus dem Archiv: Uiguren werden in China systematisch «umerzogen»
Aus Tagesschau vom 25.11.2019.
abspielen

Zudem sollen die Vermögenswerte dieser Beamten in der EU eingefroren werden, heisst es in einer in Strassburg verabschiedeten Resolution. Das Parlament ruft China zudem auf, mutmassliche Umerziehungslager im Westen des Landes umgehend zu schliessen.

Die chinesischen Behörden müssten unabhängigen Journalisten und internationalen Beobachtern Zugang zur Provinz Xinjiang geben, fordern die EU-Abgeordneten. Nach offiziell unbestätigten Schätzungen sind im Westen Chinas Hunderttausende Uiguren in Lager gesteckt worden, die die chinesischen Behörden als Fortbildungszentren beschreiben.

Özil in China aus Computerspiel gelöscht

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Wegen seiner Kritik an der Verfolgung der Uiguren in China ist der ehemalige deutsche Internationale Mesut Özil aus der chinesischen Version eines beliebten Computerspiels gelöscht worden. Das chinesische Unternehmen NetEase begründete das Entfernen von Özils Figur aus dem Spiel «Pro Evolution Soccer» mit dessen «extremen Aussagen über China». Der japanische Entwickler des Spiels, Konami, wollte sich auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP nicht dazu äussern. Der in der Premier League für Arsenal spielende Özil hatte vergangene Woche die Verfolgung der muslimischen Minderheit der Uiguren in der chinesischen Provinz Xinjiang kritisiert und das Schweigen muslimischer Staaten angeprangert. Chinesische Medien kritisierten den türkischstämmigen Fussballer daraufhin scharf. Der chinesische Staatssender CCTV nahm in der Folge die Live-Übertragung eines Spiels zwischen Özils Klub Arsenal und Manchester City aus dem Programm.

Uiguren sind ethnisch mit den Türken verwandt und fühlen sich von der herrschenden ethnischen Mehrheit der Han-Chinesen unterdrückt. Nach ihrer Machtübernahme 1949 in Peking hatten die Kommunisten das frühere Ostturkestan der Volksrepublik einverleibt.

Das EU-Parlament hatte am Mittwoch den renommierten Sacharow-Preis der Tochter des inhaftierten chinesisch-uigurischen Intellektuellen und Wirtschaftswissenschaftlers Ilham Tohti überreicht.

Jewher Ilham
Legende: «Das Volk der Uiguren braucht Sie», sagte die Tochter Ilham Tohtis am Mittwoch zu den EU-Abgeordneten. Reuters

«Das Volk der Uiguren braucht Sie», sagte Jewher Ilham zu den EU-Abgeordneten bei der Preisverleihung. Der vor fünf Jahren wegen «Separatismus» zu lebenslanger Haft verurteilte Tohti ist einer der bekanntesten Vertreter der Minderheit der Uiguren.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A. Keller  (eyko)
    Die EU soll stärkeren Druck auf China ausüben, um die Unterdrückung der muslimischen Minderheit der Uiguren zu stoppen. Endlich mal gute Nachrichten.Regierungen in Europa, USA sollten endlich mehr Rückgrat zeigen, effektiv Handeln, Verantwortungsbewusstsein!Gutes Mittel ist der Handelsaustausch (Sanktionen) - diesen einschränken.Und natürlich viel Diplomatie mit China, auch wenn sie sturr sind. Völker sollten sich gegenseitig schützen, dort wo Unrecht und Menschenrechts-verletzungen stattfinden
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
      Hat die EU jemals Druck gegen die USA ausgeübt wegen der illegalen Kriege und Landbesetzungen, welche Millionen von Existenzen zerstört haben? Glaubwürdigkeit?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reto Blatter  (against mainstream)
    Das einzige Land, welches genügend Rückgrat hat um China die Stirn zu bieten is die USA.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
      Höchstens in militärischer Hinsicht. Bezüglich "kultureller Austrahlung", Werte usw. haben sich die USA in den Augen Chinas (und vieler anderer Staaten) diskreditiert.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
    Im Westen sind solche Geschichten immer wieder willkommen, um sich als Demokratie und Menschenrechtsverteidiger hervorzutun. Das dies mehr mit Propaganda zu tun hat sieht man daran, wie gegenüber anderen Situationen, Ländern und Verbrechen (man erinnere an die westlichen Kriegsverbrechen seit Jahrzehnten in vielen Ländern) beide Augen zugedrückt werden. Entsprechen ist es naiv zu glauben, China werde diese Kritik akzeptieren bzw. für glaubwürdig halten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen