Zum Inhalt springen

Header

Video
Kommt es zu einer Waffenruhe?
Aus Tagesschau vom 20.05.2021.
abspielen
Inhalt

Israel-Palästina-Konflikt Israel bombardiert Tunnel – Hamas schiesst Raketen zurück

  • Israels Luftwaffe hat erneut Teile des weitläufigen Tunnelsystems der Hamas bombardiert.
  • In israelischen Orten an der Grenze zum Gazastreifen wurde am Morgen wieder Raketenalarm ausgelöst.
  • Gemäss einem Hamas-Sprecher könnte eine Einigung auf eine Waffenruhe innert 24 Stunden erfolgen.

Derweil geht der Konflikt unvermindert weiter. Auch letzte Nacht. Dem neu aufgeflammten Krieg in Nahost fielen bislang mindestens 219 Palästinenser und zwölf Menschen in Israel zum Opfer.

«Metro» beschossen

Israels Luftwaffe hat erneut Teile des weitläufigen Tunnelsystems der Hamas bombardiert. Binnen 24 Stunden seien Dutzende weitere Ziele der sogenannten Metro in dem Palästinensergebiet angegriffen worden, teilte die israelische Armee am Morgen mit. Ausserdem seien in dem gesamten Küstengebiet weitere Ziele beschossen worden: das Haus eines Kommandeurs in Chan Junis, eine Hamas-Waffenfabrik sowie mehrere Raketenabschussrampen.

Die Armee veröffentlichte zudem ein Video zu der weit verzweigten unterirdischen Anlage der Hamas. Nach Angaben der Streitkräfte hatten die Islamisten das Tunnelsystem über Jahre aufgebaut. Es habe eine Länge von Hunderten Kilometern und werde unter anderem dafür benutzt, um innerhalb des Gazastreifens Kämpfer, Munition und Lebensmittel zu bewegen, teils auch mit Fahrzeugen. Beschossen wurden demnach Knotenpunkte und andere strategisch wichtige Orte des Netzes. Die «Metro» liegt zu grossen Teilen unter der Stadt Gaza im Norden des Gazastreifens.

Auch der Beschuss auf isralische Ziele geht weiter: Nach mehr als acht Stunden Ruhe ist am Donnerstagmorgen in israelischen Orten an der Grenze zum Gazastreifen wieder Raketenalarm ausgelöst worden. Zuvor hatten militante Palästinenser gegen 1 Uhr Ortszeit eine Rakete in Richtung Israel abgefeuert.

Internationaler Druck für Waffenstillstand

Die internationalen Bemühungen um eine Waffenruhe in dem neu entflammten Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen wurden zuletzt verstärkt. Ein hochrangiges Hamas-Mitglied schloss eine baldige Waffenruhe nicht aus, wie CNN berichtet. In israelischen Medien hiess es, binnen ein bis zwei Tagen könnten die Waffen schweigen. Vonseiten des offiziellen Israel gibt es jedoch bislang keine entsprechende Anzeichen.

Die internationalen Bemühungen um eine Waffenruhe in dem jüngst neu entflammten Konflikt zwischen Israel und den militanten Palästinensern im Gazastreifen hatten sich zuletzt verstärkt. Der deutsche Aussenminister Heiko Maas besucht am Donnerstag Israel und die Palästinensergebiete.

Radio SRF4 News, 20.05.2021, 4:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

31 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Vetterli  (KlingWe)
    Stimmt die die Titel Reihenfolge. Ich stelle hier ein ganz fiese verfälschende Informationspolitik an den Pranger. Hier wird etwas suggeriert, das so nicht stimmt. Eine Schande!
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Spannend wäre zu erfahren wieviele der Hamas Raketen Israel gar nie erreichten und bereits im Ghazastreifen heruntervielen und dort zivile Opfer forderten.
  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Momentan kann ich mir nur einen plausiblen Grund für eine Waffenruhe vorstellen: Der Hamas geht langsam die Munition aus.