Zum Inhalt springen

Header

Video
Stundenlanger Regen führte zu reissenden Fluten
Aus News-Clip vom 02.01.2020.
abspielen
Inhalt

Unwetter in Südostasien Zahl der Hochwasser-Opfer in Indonesien steigt auf 43

  • Die heftigen Regenfälle begannen am Neujahrstag und haben vor allem in der Hauptstadt Jakarta und Umgebung für Hochwasser gesorgt.
  • Flüsse traten über die Ufer und überfluteten Wohngebiete.
  • Überschwemmungen und Erdrutsche sind in Indonesien während der Regenzeit keine Seltenheit.

In Jakarta ging das Wasser mittlerweile etwas zurück. Die Wetterbehörde warnte jedoch vor weiteren heftigen Regengüssen bis mindestens zum 10. Januar.

Auf seiner Twitter-Seite machte Indonesiens Präsident Joko Widodo Verzögerungen bei Infrastrukturprojekten im Hochwasserschutz für die Überschwemmungen verantwortlich. Er sagte, dass einige Projekte seit 2017 aufgrund von Problemen beim Landerwerb verzögert wurden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?