Zum Inhalt springen
Inhalt

Keine Opposition im Parlament Drohnenregister erhält Startfreigabe

  • In der Schweiz sollen Drohnen registriert werden müssen. Dafür hat sich nach dem Nationalrat auch der Ständerat ausgesprochen.
  • Die Begründung: Die Zahl dieser Art von Fluggeräten steige in der Schweiz deutlich an, und damit auch die Gefahr von Kollisionen.
  • Der Bundesrat muss nun eine entsprechende Gesetzesvorlage ausarbeiten, mit welcher auch die Aufsicht und Kontrolle geregelt werden.
Drohne neben einem Hochspannungsmast
Legende: Drohnen gefährden andere Luftfahrzeuge, Personen, aber auch kritische Infrastrukturen. Keystone

Die kleine Kammer folgte oppositionslos ihrer Verkehrskommission (KVF), die den Vorstoss von Nationalrat Martin Candinas (CVP/GR) einstimmig zur Annahme empfohlen hatte. Auch der Bundesrat war einverstanden damit.

Das Parlament ist der Auffassung, dass Grundlagen für die Sicherheit und den geordneten Betrieb nötig sind. Insbesondere sollen eine Registrierungspflicht und eine wirksame Aufsicht und Kontrolle vorgesehen werden. Dabei solle so weit wie möglich die heutige liberale Regelung beibehalten werden.

Skyguide übernimmt Kontrolle

Der Bundesrat schrieb in seiner Antwort auf die Motion, noch im laufenden Jahr werde Skyguide für ausgewählte Drohnen eine automatisierte Verkehrsleitung in Betrieb nehmen. In diesem Vorhaben enthalten seien die Registrierung und die sichere Kontrolle der Drohnen während des Fluges.

So könne die Gefahr von Kollisionen mit Flugzeugen minimiert werden. Auch die EU plant derzeit ein neues Regelwerk für die unbemannte Luftfahrt.

Grafik Drohnen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.