Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kinder in Strassenverkehr Keine generelle E-Bike-Erlaubnis für 12-Jährige

  • Kinder ab 12 Jahren sollen künftig E-Bike fahren dürfen. Sie müssen sich aber an bestimmte Auflagen halten. Das hat das Parlament entschieden.
  • Sie sollen Elektrovelos demnach nur in Begleitung Erwachsener benutzen dürfen, und auch nur, wenn es die Verkehrssituation erlaubt.
  • Eine generelle E-Bike-Erlaubnis für Kinder ab 12 Jahren wurde abgelehnt.

Der Entscheid im Nationalrat gegen eine generelle Fahrerlaubnis erfolgte mit 112 zu 67 Stimmen bei drei Enthaltungen. Der Vorstoss war von Ständerat Martin Schmid (FDP/GR) eingereicht worden.

Er wollte den Bundesrat beauftragen, die gesetzlichen Grundlagen der Strassenverkehrsgesetzgebung so anzupassen, dass bereits Jugendliche ab 12 Jahren E-Bikes mit Tretunterstützung bis 25 Kilometern pro Stunde ohne Fahrausweis fahren dürfen. Heute müssen E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrer mindestens 16 Jahre alt sein oder einen Mofa-Ausweis besitzen.

Tourismus-Angebote im Visier

Verkehrsministerin Simonetta Sommaruga argumentierte, der Bundesrat sei zwar der Auffassung, dass Jugendliche mit 12 Jahren ein E-Bike benützen dürften, allerdings nur unter Auflagen. Dies sei mit der Formulierung der Motion Schmid unmöglich. Sie verwies auf die bereits angenommene Motion von Philippe Nantermod (FDP/VS), die der Bundesrat umsetzen müsse.

Diese Motion verlangt, dass auch unter 14-Jährige aufs E-Bike steigen dürfen. Sie zielt aber vor allem auf die touristische Nutzung ab: So soll der Bundesrat die Anwendung auf Orte mit wenig Verkehrsaufkommen beschränken können.

SRF 4 News, 17.12.2020, 10:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Matzler  (wmatz)
    Wieder so ein Gummiartikel "Nur wenn es der Verehr erlaubt". Annahme: Fahre um 10 Uhr weg bei wenig Verkehr und bin um 11 Uhr unterwegs während der Verkehr zugenommen hat. Müsste ich um 11 Uhr jetzt das E-Bike stehen lassen und zu Fuss weitergehen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hannes Zubler  (Zubi)
    Aus einem anderen Artikel zu diesem Thema habe ich verstanden; aus touristischen Gründen wurde dieser Vorschlag erstellt, da unsere Nachbarn die Altersgrenze bei 12 Jahren hätten und es dadurch ein Nachteil für die Schweiz wäre.
    Falls das stimmt, selten so einen Fehleinschätzung gehört.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Samuel Moser  (123456789)
    Wie kommt es, dass eine Grüne Partei Politikerin und mit ihr die Komm. Minderheit sowenig von Physik und Velos versteht, dass sie die ebikes als gefährlicher als sonstige Velos einstuft?! Fahren 12-jährige auf einem alten 3-Gang-Velo mit 50 km/h (talwärts natürlich...) sicherer als auf einem modernen ebike mit 25 km/h oder auch 50 km/h? Definitiv nicht. Was wollt ihr denn noch alles in Unkenntnis des Sachlage einschränken, liebe Politiker???
    Ablehnen den Kommentar ablehnen