Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Helsana-Chef Schmutz: Wir senken teilweise die Prämien abspielen. Laufzeit 00:59 Minuten.
Aus Nachrichten vom 01.09.2019.
Inhalt

Krankenversicherungen 2020 Teils niedrigere Prämien angekündigt

  • Im kommenden Jahr werden die Krankenkassenprämien offenbar für zahlreiche Versicherte sinken.
  • Eine entsprechende Reduzierung kündigte jetzt Helsana-Chef Daniel Schmutz an.
  • Bei anderen Versicherungen stehen ebenfalls Preisreduzierungen oder zumindest keine Erhöhungen auf der Agenda.

«Eine Mehrheit unserer Kunden wird 2020 für die Grundversicherung weniger Prämie bezahlen als 2019», sagt Helsana-Chef Daniel Schmutz der «NZZ am Sonntag». Auch die CSS, nach Helsana die zweitgrösste Kasse hierzulande, will dem Blatt zufolge in einzelnen Kantonen Prämien senken oder zumindest nicht erhöhen. Gesamthaft rechne die CSS für 2020 mit einer geringen Erhöhung von weniger als 1,5 Prozent.

Viele Kassen prognostizieren stabile Entwicklung

Sechs der neun grössten Kassen gehen laut einer Umfrage der Zeitung von einer stabilen Prämienentwicklung fürs nächste Jahr aus. Grund dafür seien die Gesundheitskosten: Sie seien zuletzt aussergewöhnlich moderat gewachsen. Man spüre ein Umdenken bei den Versicherten, betont denn auch Helsana-Chef Schmutz: «Ihnen ist bewusst, dass es weder für sie noch für das System gut ist, wenn sie mit jeder Bagatelle zum Arzt rennen und für alles möglichst viel medizinische Leistungen erhalten.»

Immer mehr Versicherte wählten zudem alternative Versicherungsmodelle, die effizienter und günstiger sind. Und Schmutz nennt noch einen weiteren Grund: «Schliesslich hat auch der letzte Eingriff des Bundesrates in den Arzttarif Tarmed stark gewirkt.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.