Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Lufthansa ist nicht mehr im Dax verzeichnet
Aus SRF 4 News aktuell vom 05.06.2020.
abspielen. Laufzeit 00:00 Minuten.
Inhalt

Folgen der Coronakrise «Die Aktie fiel von 17 auf 7 Euro»

30 Jahre lang gehörte die deutsche Fluggesellschaft zu den grössten Unternehmen Deutschlands und war damit Teil des Dax, des Deutschen Aktienindex. Nun fliegt sie aus diesem Index, wie die Deutsche Börse am Donnerstagabend mitteilte. SRF-Wirtschaftsredaktorin Charlotte Jacquemart über die Zusammenhänge.

Charlotte Jacquemart

Charlotte Jacquemart

Wirtschaftsredaktorin, SRF

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Charlotte Jacquemart hat an der Universität Zürich Ökonomie studiert und arbeitet seit Juni 2017 als Wirtschaftsredaktorin bei Radio SRF. Zuvor war sie 13 Jahre lang bei der «NZZ am Sonntag» tätig.

SRF News: Was sind die Gründe dafür, dass die Lufthansa nicht mehr zum Dax-Index gehört?

Charlotte Jacquemart: Das ist eine direkte Folge der Coronakrise. Die Airlines haben ihren Betrieb fast komplett einstellen müssen. Das hat dazu geführt, dass die Anleger Airline-Aktien verkauft haben. Dadurch sind die Kurse eingebrochen. Im Fall der Lufthansa fiel die Aktie von 17 Euro auf 7 Euro. Dieser Kurssturz führt dazu, dass der ganze Lufthansa-Konzern nur noch knapp fünf Milliarden Euro wert ist. Und weil der Börsenwert eines der zentralen Kriterien ist, um in einen Börsenindex zu kommen, fällt die Lufthansa nun aus dem Dax raus. Andere Kriterien sind noch Handelsvolumen oder auch, wie liquide eine Aktie gehandelt werden kann.

Was bedeutet es für die Lufthansa, wenn sie nicht mehr im Dax ist?

In erster Linie ist es ein Imageverlust. Der Dax ist an der Deutschen Börse das, was bei uns an der Schweizer Börse der SMI ist. Es sind Leitindexe, und darin stecken die wichtigsten Titel eines Landes. Im Dax sind es deren 30.

Es sei schade und tue weh, da nicht mehr dazuzugehören, hat Lufthansa-Chef Carsten Spohr zugegeben. Schliesslich war die Lufthansa seit Gründung des Dax dabei, seit über 30 Jahren. Aber Regeln seien halt Regeln, so Spohr. Das Überleben der Firma sei wichtiger als irgendwelche Börsenindizes.

Diese Indizes werden übrigens in allen Ländern von den Börsen regelmässig überprüft. Und da gibt es immer wieder Auf- und Abstiege. Die Lufthansa ist also in guter Gesellschaft.

Hat dieser Abstieg finanzielle Folgen?

Nicht direkt. Aber der Aktienkurs der Lufthansa könnte vorübergehend noch stärker unter Druck kommen. Wenn Aktien aus einem Index wie dem Dax fliegen, führt das dazu, dass auch gewisse Fonds die Aktie verkaufen müssen.

Sobald die Flugzeuge wieder in der Luft sind, werden die Anleger auch die Aktien von Airlines wieder kaufen.
Autor: Charlotte JacquemartSRF-Wirtschaftsredaktorin

Das sind sogenannte passive Fonds, auch ITFs genannt, die solchen Indizes folgen, sie also nachbilden. Und wenn sich die Zusammensetzung des Dax verändert, dann müssen die Fonds diese Veränderung nachvollziehen, ergo die Aktie verkaufen. Das gibt wieder Druck auf den Kurs. Der ist aber vorübergehend.

Wie geht es bei der Lufthansa weiter?

Der deutsche Staat hat ein Rettungspaket geschnürt. Die Lufthansa erhält neun Milliarden Euro, der deutsche Staat 20 Prozent der Lufthansa Aktien. Falls die Lufthansa Aktionäre am 25. Juni Ja zu diesem Rettungspaket sagen, wird die Lufthansa sicher überleben.

Man fährt ja den Flugbetrieb wieder hoch. Bis September will die Lufthansa zwischen 75 und 90 Prozent aller Ziele wieder anfliegen. Und sobald die Flugzeuge wieder in der Luft sind, werden die Anleger auch die Aktien von Airlines wieder kaufen. Das sieht man auch in anderen Ländern, zum Beispiel in den USA.

Was aus Schweizer Perspektive noch interessiert: Hat diese Entwicklung in Deutschland Konsequenzen für die Swiss?

Das Rausfliegen aus dem Dax hat nicht direkt Einfluss auf die Swiss. Aber die Swiss ist quasi ein Teil der Lufthansa-Aktie. Insofern trifft alles, was die Lufthansa trifft, auch die Swiss.

Das Gespräch führte Christina Röthlisberger.

Video
Aus dem Archiv: SMI weiter im Sturzflug
Aus Börse vom 12.03.2020.
abspielen

SRF 4 News, 05.06.2020; 06:15 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Der Aktienmarkt zeigt eigentlich die Wirtschaftslage fast ein Halbes Jahr voraus. Weil die Aktienprofis einfach mehr wissen, nicht dieses mal. Momentan steigen die Kurse aber aus ganz verschiedenen Gründen und niemand aber niemand kann sagen in welche Richtung es geht aber viele stehen unter Zugzwang. Die Masse, die Kleinanleger haben reihenwiese Aktien gekauft die Profis eher verkauft aber dann doch unter Zugzwang zugekauft. Es ist also keine Abbildung der Zukunft, es ist Glück.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Henriette Rub  (Sylou)
    Und, sollen sie doch fallen. Einige Dreckschleudern weniger am Himmel würde eher nützen als schaden. Es ist nicht lebensnotwendig, in der Welt herumzufliegen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Iliyan Pavlov  (Black Swan)
    Heute 13 Uhr ist die Lufthansa Aktie mit 3.8% im Plus und hat seit dem 11 Mai insgesamt stolze 27% zugelegt. Dass die Aktien nicht mer im DAX ist, scheint die Investoren nicht zu beeindrucken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen