Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Kritik an Luftfahrtbehörde FAA US-Ministerium bemängelt FAA-Zertifizierung der Boeing 737 Max

  • Das US-Verkehrsministerium kritisiert die Arbeitsweise der Luftfahrtbehörde FAA in Zusammenhang mit der Unglücksmaschine Boeing 737 Max.
  • Teilweise habe derselbe Ingenieur, der für das Design der Boeing-Maschine verantwortlich war, das Flugzeug dann auch im Auftrag der Luftfahrtbehörde zertifiziert.
  • Das zeigt ein neu veröffentlichter Bericht des US-Verkehrsministeriums.

Weiter hiess es vom US-Verkehrsministerium, die Luftfahrtbehörde FAA müsse sicherstellen, dass die zertifizierenden Mitarbeitenden genügend unabhängig seien.

In dem 63-seitigen Bericht kam das US-Ministerium zum Schluss, dass die FAA kein umfassendes Verständnis des Sicherheitssystems hatte, das mit zwei Abstürzen in Verbindung gebracht wird. Ausserdem wurden «Schwächen im Management und in der Aufsicht» angeführt.

Die Luftfahrtbehörde FAA muss sicherstellen, dass ihre Mitarbeitenden, die Flugzeuge zertifizieren, genügend unabhängig sind.
Autor: US-Verkehrsministerium

Die Luftfahrtbehörde FAA stimmte zu, allen 14 Empfehlungen des Berichts für einen sicheren Zulassungsprozess zu folgen und erklärte, dass sie «bereits erhebliche Fortschritte» bei der Umsetzung der Vorgaben gemacht habe.

2019 aus dem Luftverkehr gezogen

Das Boeing-Erfolgsmodell 737 Max war im März 2019 nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten in Indonesien und Äthiopien aus dem Verkehr gezogen worden. Als Unglücksursache galten Probleme mit der Steuerung.

Die US-Luftfahrtbehörde hat die Boeing 737 Max – nach Software-Updates und mit Auflagen etwa zum Pilotentraining den Flugbetrieb – im November 2020 wieder für den Luftverkehr zugelassen.

Video
Aus dem Archiv: Es regnet Flugzeugtrümmer in Colorado
Aus News-Clip vom 21.02.2021.
abspielen

SRF 4 News Nachrichten, 25.02.2021, 03:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roman Knoepfel  (winglet55)
    Leider kommt diese Erkenntnis für alle Verstorbenen zu spät. Nebst dem FAA ist aber auch die Luftfahrtbehörde der USA zu kritisieren hat sie doch ihre Aufgabe, nämlich die Aufsicht über das FAA sträflich vernachlässigt.
    1. Antwort von Karl Kirchhoff  (Charly)
      Die Federal Aviation Administration ist die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten!
    2. Antwort von Karl Kirchhoff  (Charly)
      Die verantwortliche Verkehrsministerin war zu der der Zeit Elaine Chao, Frau von Rep-Führer McConnel.