Buvette: Ein liebenswerter Kauz

Cedric Streuli aka Buvette kommt ursprünglich aus Vevey. Der Wahlpariser bringt nach vier Jahren mit «4Ever» entlich eine neue Platte heraus. Wonach die Platte klingt ist schwer zu definieren. Nach was sie nicht klingt geht schon einfacher. Nämlich nach nichts, was gerade hype ist. 

Buvette
Bildlegende: zVg

Es ist kein Techno, kein Trap, kein Afrobeat oder sonst irgendwas, was zur Zeit gerade die Spotifyplaylists dominiert. Es ist einfach nur sehr individuelle und kunstvolle Popmusik. Immer an der Grenze etwas verkopft zu sein und trotzdem immer mit einem mitreissenden Songwriting und berührenden Texten. Man kann sich allerdings nur schwer vorstellen, dass Buvette den Anspruch hat eine grosse Fanbase zu erobern. Der gebürtige Waadtländer gibt nämlich fast keine Interviews, oder bricht sie ab wenn ihn eine Frage langweilt. Ist auf den Socialen Medien nur sehr sporadisch aktiv und Konzerte gibt er auch nur selten. Vielleicht ist es aber gerade dieses Gesamtpaket, was ihn so interessant macht. 

Zusammen hören wir in seine Platte «4Ever». Vielleicht geschmückt mit ein paar Interviewtönen des Künstlers. Ich habe ihm die Fragen geschickt mit der Bitte, um ein paar knackige Antworten. Eine Reaktion ist bis jetzt ausgeblieben. Wahrscheinlich hat ihn mein Interview gelangweilt. 

Track ID's DJ Set John Bürgin (23 - 00H):

MarsbeingWaterdrop
AyalaEcoute (Quatri Remix)
Yulia NikoMan Like Star
Anfisa LetyagoPump it
Andy AshActual Price
Das SpezialAlpas
Christian Burkhardt/Sascha DiveForward
Junk24Kralle
Man2.0The Night We Went To The Sea (Re.You Remix)
CaribouNever Come Back

Gespielte Musik