Lars Thomsen: «In zehn Jahren kann sich so viel verändern»

Der Zürcher Zukunftsforscher Lars Thomsen (50) denkt nicht im Jahresrhythmus. Sein Forschungshorizont umfasst «520 Wochen», wie er sagt, also zehn Jahre. «Man ist sich generell gar nicht bewusst, wieviel sich in zehn Jahren verändern kann. Vor zehn Jahren erst wurde das iPhone eingeführt.»

Lars Thomsen Poträtfoto
Bildlegende: Lars Thomsen: «Ich bin ein neugieriger Mensch» future matters AG

Mit seiner Firma future matters AG erforscht und analysiert er Entwicklungen und Trends in Wirtschaft, Technologie und Gesellschaft. So hilft er Unternehmen über ihre Zukunft nachzudenken. Er denkt etwa über Megatrends in der Mobilität nach oder über das Miteinander von Mensch und Maschine.

Der Zukunftsforscher Lars Thomsen ist «Gast am Mittag» bei SRF 1-Redaktor Jürg Oehninger.

Redaktion: Jürg Oehninger