Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Granit Xhaka und Arsenal-Fans «Beste Freunde werden wir nicht mehr, aber ich spüre mehr Liebe»

Die Beziehung zwischen den Arsenal-Anhängern und dem Schweizer schien definitiv zerbrochen. Doch Xhaka gibt nicht auf.

Granit Xhaka.
Legende: Unbändiger Wille Granit Xhaka. imago images

Granit Xhaka hätte schon einige Gründe gehabt, Arsenal für immer zu verlassen und nicht zurückzuschauen. «Aber Wegrennen kann jeder. Ich bin nicht diese Art von Mensch», sagte der Schweizer.

Gegenüber «The Athletic» sprach der langjährige Arsenal-Akteur über sein Standing im Klub. Als er 2019 bei seiner Auswechslung ausgepfiffen wurde, daraufhin die Fans provozierte und das Trikot wegwarf, schien die Liebe definitiv vorbei. Seine Captainbinde war weg und Xhaka damit quasi auch.

Ich bin der richtige Mann für diesen Klub.
Autor: Granit Xhaka Arsenal-Spieler seit 2016

Doch es kam anders. Obwohl er einige «schwarze Tage und Nächte» erlebte, blieb er überzeugt: «Ich bin der richtige Mann für diesen Klub.»

Inzwischen hat sich die Beziehung zu den Fans etwas aufgewärmt. Er kam kürzlich von einer Verletzung zurück, spielt souverän und steht mit dem Klub auf dem 4. Platz. «Ich glaube nicht, dass wir noch beste Freunde werden. Aber ich spüre mehr Liebe», so Xhaka.

Das Ganze sei ein Prozess. Er könne nur sagen, dass er «bis zum letzten Tag alles für Arsenal machen werde». Seine Leidenschaft und sein Wille bleiben trotz allem ungebrochen.

Video
Archiv: Xhaka fällt mehrere Wochen aus
Aus Sport-Clip vom 29.09.2021.
abspielen. Laufzeit 44 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Daniel Brülhart  (Kiwi1963)
    Uiuiui das tönt mal wieder nach Balkanbashing... Wo würde die Schweiz heute im Fussball stehen ohne Xhaka, Shakiri und Co? Ein knapper Sieg gegen San Marino oder Andorra wäre das Höchste der Gefühle
    1. Antwort von Miro Lauser  (Lattuchritz)
      Unsere Nati kann auch ohne ihn siegen!
      Warum hat er an der EM im Viertelfinale gefehlt? Aus meiner Sicht darf so einer kein Captain sein - Balkan hin oder her.
    2. Antwort von Nico YU  (olifatzooo)
      @miro Das Spiel gegen die Franzosen bereits vergessen?! Was Xhaka damals auf dem Feld geleistet hat war grandios notabene der Pass zum 3:3. Zakaria war damals ausser Form und Xhakas Fehlung im Mittelfeld war sehr gewichtig.
    3. Antwort von Christoph Wyss  (Whitee)
      Ja seine Leistung kann Weltklasse sein. Leider kann sein Verhalten auch unterirdisch sein. Sollte einfach seine Emotionen mal etwas mehr in den Griff bekommen. Schwierig ich weiss aber als Captain einfach nötig!
    4. Antwort von Marc Blaser  (PrCh)
      Was lesen Sie, wo man von Balkanbashing reden würde?
      Aber ja ich bin auf jeden Fall sehr froh, Spieler wie Xhaka, Shaqiri und co. und unseren Reihen zu wissen. Ohne diese Spieler wären wir in Vergangenheit sicher weniger erfolgreich gewesen!
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    bei mir hat Xhaka schon längst alls Sympatien verspielt.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Hug, von wann bis wann genoss Granit Xhaka Sympathien (geschrieben mit h) bei Ihnen? Bestanden überhaupt jemals solche Sympathien? Ich danke im Voraus für Ihre Antworten.
  • Kommentar von Aviel Zaugg  (HoppYb17)
    Xhaka ist auch für den FC Arsenal ein richtiger "Captain" geworden mehr noch als damals, wo er noch die eigentliche Binde trug. Es scheint mir, dass er von den Auseinandersetzungen gelernt hat und noch mehr ausgereift ist. Das hat er zuletzt an der EM auch unter Beweis stellen können. Ich bin deswegen enorm gespannt, was er mit der jüngeren und talentierteren Mannschaft Arsenals anfangen kann, welche eine defensiv stabile, kämpferische, offensiv kreative Figur im Mittelfeld braucht.