Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up Bundesliga Dortmund siegt dank gnadenloser Effizienz – Gladbach verliert

Borussia Dortmund kommt gegen Hoffenheim zu einem knappen 3:2-Sieg. Derweil finden die Gladbacher nicht aus dem Tief.

Jude Bellingham und die Dortmunder konnten jubeln.
Legende: Vom Cup-Out erholt Jude Bellingham und die Dortmunder konnten jubeln. imago images

Borussia Dortmund hat mit einem glücklichen Sieg den 2. Rang in der Bundesliga gefestigt. Nach dem blamablen Cup-Out am Dienstag gegen St. Pauli gewann das Team dank gnadenloser Effizienz 3:2 bei Hoffenheim, das damit auf den 6. Platz rutscht.

Nach rund einer Stunde stand der BVB zwar erst bei 2 Torschüssen, aber beide hatten den Weg ins Schwarze gefunden. Erst schloss Erling Haaland eine schöne Kombination ab (6.), dann tat es ihm Marco Reus gleich (58.) und traf damit zum 2:1. Haaland musste später verletzt ausgewechselt werden, es schien sich um Probleme mit der Leiste zu handeln.

Der BVB mit den Schweizern Gregor Kobel und Manuel Akanji (bis 83.) erhielt dann sogar noch Schützenhilfe vom Gegner: David Raum lenkte einen Ball unglücklich zum 3:1 ins eigene Tor. Die Hoffenheimer wehrten sich bis zum Schlusspfiff vehement gegen die Niederlage, mehr als das 2:3 (Georginio Rutter, 77.) lag aber nicht mehr drin.

Zakaria verschuldet Penalty

Schlechter erging es Borussia Mönchengladbach. Die schwächelnde Mannschaft von Adi Hütter – unter der Woche ebenfalls im Cup gescheitert – unterlag Union Berlin trotz Überlegenheit in der 2. Halbzeit 1:2. Die 4 Schweizer Yann Sommer, Breel Embolo, Nico Elvedi und Denis Zakaria spielten alle durch.

Audio
Union-Trainer Fischer: «Glaube nicht, dass wir Euphorie bremsen müssen» (ARD/Ulli Schäfer)
02:57 min
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 57 Sekunden.

Max Kruse zeichnete bei den vom Schweizer Urs Fischer trainierten Berlinern für beide Tore verantwortlich. In der 18. Minute verwandelte er den Penalty nach einem Handspiel von Zakaria, kurz vor Schluss traf der Stürmer aus spitzem Winkel. Den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Kouadio Koné hatte Embolo toll herausgespielt: Er tunnelte an der Mittellinie seinen Gegenspieler und spielte einen Steilpass auf den späteren Assistgeber Jonas Hofmann.

Denis Zakaria kommt mit der Hand an den Ball.
Legende: Das Handspiel vor dem Penalty Denis Zakaria kommt mit der Hand an den Ball. imago images

Zu einem lockeren Sieg kam Bayer Leverkusen von Gerardo Seoane. Der Tabellendritte siegte 5:1 zuhause gegen Augsburg, das mit den Schweizern Ruben Vargas (bis 45.) und Andi Zeqiri (ab 46.) seit mittlerweile 5 Liga-Spielen auf einen Vollerfolg wartet. Im Spiel glänzte der Franzose Moussa Diaby als Dreifachtorschütze.

Greuther Fürth feiert 2. Saisonsieg

Freiburg hatte mit dem Vorletzten Stuttgart im heimischen Stadion ebenfalls keine Mühe und siegte 2:0. Auch der Tabellenletzte konnte wieder einmal ein Erfolgserlebnis feiern, erst das 2. in dieser Meisterschaft: Greuther Fürth gewann 2:1 gegen Mainz, bei dem Silvan Widmer in der Schlussphase ausgewechselt wurde.

SRF zwei, sportflash, 18.01.2022 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jenok Wigger  (Jenok)
    Soweit ich weiss spielte Silvan Widmer bei Mainz nicht durch im heutigen Spiel!! Er wurde in der 82 Minute ausgewechselt.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Vielen Dank für den Hinweis. Sie haben natürlich recht. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wie werde ich nicht Deutscher Meister....?? Wenn man so spielt wie der BVB und schon wieder 2 Tore bekommt. Viel mehr Disel kann man nicht haben, gerade mal 4 Abschlüsse im Spiel des BVB.
    Man fragt sich schon mit was für Taktik da Rose agiert...ich glaube er lösst nie das Verteidigen üben, krass diese Schwäche...
  • Kommentar von Livia Kläui  (Livia)
    Ist Dortmund im Pokal nicht gegen St. Pauli ausgeschieden?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Guten Tag @Livia Kläui. Vielen Dank für den Hinweis. Da haben Sie natürlich recht, wir haben den Fehler korrigiert. Sportliche Grüsse