Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Zambo Der vierte Titel ist Realität

Die Frauenfussball Weltmeisterschaft 2019 ist Geschichte. Die Amerikanerinnen haben ihren Titel verteidigt und sind zum vierten Mal Weltmeisterinnen geworden. «Zambo» kennt die Highlights und wichtigen Facts über die WM.

1. Wohin geht der Pokal der WM 2019?

Amerikanerinnen feiern ihren Pokal
Legende: Der Pokal der Frauenfussball WM 2019 geht an die USA! Die Holländerinnen verloren den Final gegen die USA mit 2:0. Den Kampf um Platz 3 entschieden die Engländerinnen für sich. Keystone

2. Die grosse Siegerin

Amerikansiche Fussballerin mit ihren Preisen
Legende: Megan Rapinoe ist die grosse Abräumerin der diesjährigen WM. Mit dem amerikanischen Team gewinnt sie den WM-Pokal und wird ausserdem zur Torschützenkönigin (5 Tore) und zur besten Spielerin gekürt. Keystone

3. Die WM in Zahlen

Eine französische Fussballerin macht einen Fallrückzieher
Legende: In den 52 Spielen wurden ingesamt 146 Tore geschossen, das sind im Durchschnitt immer mehr als zwei Tore pro Spiel! Über eine Million Besucher haben sich die Spiele der Frauen angesehen. Zum Vergleich: über 3 Millionen besuchten die Männer Fussball WM in Russland Fifa

4. Die achte Frauenfussball-WM

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende:Uruguay gewann 1930 die erste Fussball-WM. Erst 1991 findet die erste Frauenfussball-WM statt. Der Sieg geht an die USA.

5. War das Schweizer Team dabei?

Obwohl die Schweizerinnen in den Qualifikationsspielen noch als Favoritinnen galten, haben sie die WM-Teilnahme leider nicht geschafft. Eine Schweizerin ist aber an die WM gereist: Esther Staubli als Schiedsrichterin.

Eine Schiedsrichterin an der Frauenfussball WM
Legende: Die 39-jährige Bernerin ist seit fast zwanzig Jahren Schiedrichterin. Vorher war sie selber als Fussballerin aktiv. Keystone

6. Diese Namen solltest du kennen

7. Das Maskottchen

Daas Maskottchen der Fussball WM : Ein Küken
Legende: Das Maskottchen der Frauenfussball-WM ist weiblich und heisst "Ettie" und ist ein Küken. Der Name kommt vom französischen Wort für Stern (Étoile). Der Hahn ist so etwas wie das französische Nationaltier. Keystone

8. Die Frauen sind den Männern einen Schritt voraus

Auch um Frauenfussball dreht sich das «Zambo»- Hörpspiel «Machs wie d Abby, Sascha». Wenn du es im Radio verpasst hast, kannst du es dir hier in voller Länge anhören.