Warum ist der Baum rund?

«Zambo»-Mitglied Nuknuk verbringt viel Zeit im Wald. Einmal ist ihr aufgefallen, dass alle Bäume rund sind. Aber warum denn eigentlich? Nuknuk geht auf Waldexpedition und löst das Rätsel für dich.

Anouk umarmt Baum Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anouk und ein uralter, dicker Baum. SRF Zambo

Um ihrer Frage auf den Grund zu gehen, ist «Zambo»-Mitglied Nuknuk zusammen mit «Zambo» in den Wald gegangen. Dort konnte Sie ihre Frage direkt beim Experten deponieren: bei Förster Daniel.

Förster Daniel zeigt Anouk einen Baum. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An einem gefällten Baum siehst du die runde Form besonders gut. Natürlich siehst du hier auch die Jahresringe. SRF Zambo

Daniel erklärt, dass der Baum rund ist, weil das für ihn sehr viele Vorteile hat.

  • Vorteil 1: Durch die runde Form prallt der Wind von allen Seiten nur auf eine sehr kleine Fläche. Er kann den Baum nicht umwinden und entwurzeln.
  • Vorteil 2: Der Baum kann dick und alt werden, ohne dass er zu viel Oberfläche hat, die von Tieren (z.B. Käfern) angefressen werden kann. Je weniger Oberfläche, desto weniger Angriffsfläche für Krabbeltiere oder Pilze.
  • Vorteil 3: Wenn der Baum keine Ecken hat, dann können Menschen, Tiere oder andere Bäume auch keine Ecken abschlagen und ihn so verwunden.

Weil die runde Form dem Baum so viele Vorteile bietet, hat es die Natur über die Jahrtausende so eingerichtet, dass (fast) alle Bäume rund sind. Die Natur schaut nämlich immer, welche Lebensform in einer bestimmten Umgebung besonders günstig ist und richtet sich dann danach.

Daniel und Anouk Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Waldspaziergang mit Daniel war für Anouk sehr interessant. SRF Zambo

Hast du auch eine Frage für den Durchblicker? Schreib uns!