Zum Inhalt springen
Inhalt

Wissen Ernte-Zeit im «Zambo»-Garten

Dank der vielen Sonne dieses Jahr konnte unser Gemüse kräftig wachsen. Nun sind unsere Karotten reif genug, um geerntet zu werden. Wir verraten dir, worauf du beim Ernten achten musst und wie dein Gemüse am längsten frisch bleibt.

Nami66 mit Karotten in der Hand
Legende: «Garten-Götti» Andrin weiss genau, wie's geht. Die «Rüebli» einfach zuunterst am Kraut anpacken und sorgfältig aus der Erde ziehen. SRF Zambo

Grundregeln beim Ernten

  • Informiere dich über dein Gemüse, dann weisst du genau, wann es reif zur Ernte ist. Tomaten zum Beispiel dürfen erst gepflückt werden, wenn sie ganz rot sind.
  • Jedes Gemüse wird anders geerntet. Während du zum Beispiel Karotten einfach aus der Erde ziehst, solltest du Zucchetti sorgfältig mit einem scharfen Messer abschneiden.
  • Ernte immer bei trockenem Wetter. Wenn das Gemüse nass ist, beginnt es schneller zu faulen.
  • Schau, dass du beim Ernten das Gemüse oder die Frucht nicht verletzt. Ansonsten können Bakterien und Pilze eindringen und das Gemüse bleibt weniger lang haltbar.
  • Am Vormittag ist dein Gemüse meist am frischsten, weil es am meisten Wasser in sich trägt. Je mehr Wasser es in deinem Gemüse hat, desto länger bleibt es haltbar.

Richtig lagern

Vielleicht willst du das geerntete Gemüse nicht sofort weiterverarbeiten oder essen. Dann kannst du es einlagern. «Garten-Götti» Nami66 lagert sein Gemüse im kühlen Keller:

Am besten lässt du die Erde am Gemüse dran. Sie schützt das Gemüse vor Schimmel und anderen Krankheiten. Bei Gemüsen wie Karotten oder Radieschen solltest du das Kraut vom Gemüse trennen. Dieses fault nämlich schneller als die Wurzel.

Wie steht es um deinen Garten? Konntest du auch schon etwas ernten? Lass es uns wissen und schreib einen Blog im «Treff».