«Mier reded Schwiiizerdüütsch»

Ob Berndeutsch, Glarner Dialekt oder Walliserdeutsch - in der Schweiz reden fast alle ihren eigenen Dialekt. Wir beantworten dir hier die wichtigsten Fragen rund um unsere Mundart.

Grossmutter mit Enkel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grosseltern und Eltern reden anders als Kinder PIXABAY

Wie viele Dialekte gibt es in der Schweiz?

Eine genaue Zahl weiss niemand. Aber es gibt hunderte verschiedene Dialekte.

Zusatzinhalt überspringen

Min Dialekt, din Dialekt

Du willst noch mehr wissen über unsere Schweizer Dialekte? Dann klick dich hier durch unser Mundart-Spezial:

Wo sagt man was? Finde es heraus mit unserem Dialekthandbuch

Teste dein Wissen im Mundartwörter-Quiz

Warum sagt man «Böle» oder «Lööje»? Lies es nach in unserem Mundartlexikon

Warum redest du anders als deine Eltern oder Grosseltern?

Es ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass dein Grosi Wörter braucht, die du zwar verstehst, aber selber nicht sagst. Wörter wie «Gutere» für eine Flasche oder ein «Tschoope» für eine Jacke. Unsere Sprache verändert sich und es kommen immer neue Wörter hinzu, wähernd andere verschwinden. Zudem macht es doch auch einfach Spass mit Freunden und Freundinnen so zu reden, dass es deine Eltern nicht immer verstehen.

Königin und König Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Französisch war bei Adligen «in» PIXABAY

Wie kommen französische Wörter wie zB. «Velo» oder «Trottoir» in unsere Sprache?

Vor etwa 400 Jahren war es «in», Französisch zu reden. Könige und andere Adlige, alle Reichen und Mächtigen haben deshalb französisch geredet. Darum brauchen wir bis heute noch so viele französische Wörter.

Wie kommen englische Wörter wie zB. «chillen» oder «cool» in unsere Sprache?

Vor etwa 100 Jahren wurde Französisch als Weltsprache vom Englischen abgelöst. Die meisten Wörter für neuere Erfindungen sind darum englisch. Zum Beispiel «Computer» oder «Internet». Heute hörst du auch viel mehr englische Musik oder schaust Youtube-Videos auf Englisch. So fliessen englische Wörter ganz automatisch in deine Alltagssprache ein.

Gibt es irgendwann nur noch einen Dialekt?

Viele typische Dialektwörter gehen verloren. Das Wort «Anke» zum Beispiel wird vom hochdeutschen Wort «Butter» verdrängt. Deshalb hört man immer wieder, dass die Dialekte aussterben.
Auch schon vor 150 Jahren dachten Experten, dass die Dialekte verschwinden und wir alle bald nur noch Hochdeutsch reden. Heute wissen wir, dass sich diese Experten geirrt haben! Es ist darum schwierig in die Zukunft zu sehen.

Welchen Dialekt sprichst du? Schreib es uns hier in den Blog von Moderator Patrick.