Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Eidgenössische Wahlen 2019 Umweltparteien gewinnen viele Sitze im Parlament

Am 20. Oktober wählten die Erwachsenen bei den «eidgenössischen Wahlen» viele neue Politikerinnen und Politiker. In Zukunft bestimmen diese die Gesetze in unserem Land. Teste dein Wissen im Quiz und klick dich durch die Bildergalerie!

«Klimawahl»

Die Grüne Partei Schweiz (GPS) und die Grün-Liberale Partei (glp) haben seit dem Wahlsonntag zusammen neu 44 Sitze im Nationalrat. Das ist viel mehr als früher und zeigt, dass die Wählerinnen und Wähler wollen, dass sich die Politik mehr mit Umweltthemen beschäftigt. Obwohl die grünen Parteien die Siegerinnen dieser Wahlen sind, hat die Schweizerische Volkspartei (SVP) die meisten Stimmen von allen bekommen.

«Frauenwahl»

Im Nationalrat sind neu 85 Frauen, bis jetzt waren es nur 63. Auch in den Ständerat wurden mehr Politikerinnen gewählt (der definitive Entscheid fällt da erst im November 2019).

Niedrige Wahlbeteiligung

Nicht mal die Hälfte derjenigen, die wählen dürften, haben das auch getan: Die Wahlbeteilung lag bei etwa 45.1 Prozent. Laut Bundesamt für Statistik wählten damit sogar weniger Schweizerinnen und Schweizer als bei den letzten Wahlen im Jahr 2015.

Wahlen 2019: Teste dein Wissen im Quiz!

An den «eidgenössische Wahlen» werdeb alle vier Jahre National- und Ständerat neu gewählt. Wie viel weisst du über diese Wahlen?

Fandest du das Quiz schwierig? Schreib im Treff einen Blog mit deinem Resultat!

So laufen die Wahlen ab